Lesen

Wieder gelesen: Liebe, Hass und Gier nach Geld

Wer das Viktorianische Zeitalter verstehen will, sollte «Middlemarch» der englischen Schriftstellerin ­George Eliot lesen. Das ­literarische Wunderwerk ist in neuer Übersetzung erschienen. Weiter
 

Roman: Wahnwitzige Weltverschwörung

Thomas Meyer spinnt ­seinen Erfolgsroman ­weiter: In «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin» ist sein Motti in ein irrwitziges Abenteuer verwickelt. Weiter
 

Lesen Tipps: Wladimir Kaminer / Philipp Gurt / Mario Andreotti

Lesung: Wladimir Kaminer Das Bücherfestival im Glatt (Mo, 14. Weiter
 

Spoken Word: Ihre Mischung fährt zwischen die Ohren und ins Tanzbein

Das neue Album «50 Hertz» des Schweizer Spoken-Word-Duos Fitzgerald & Rimini vereint «Störenfriedas» mit Störgeräuschen zu sperrigen und doch eingängigen Musik- und Wortlandschaften. Weiter
 

Lesung Tipps: Michail Schischkin und Irena Brezna / Gabriel Vetter / Literaturtage Zofingen

Lesung: Michail Schischkin und Irena Brezna Ein schriftstellerisches Duo präsentiert Essays über historische Schuld und Sühne: Die slowakisch-schweizerische ­Autorin Irena Brezna und der ­russisch-schweizerische Schrift­steller Michail Schischkin führen einen Dialog in ­Texten. Weiter
 

Lesung: Eigenwillige Stimmen

Drei kantige Jung­talente und zwei renommierte ­Literaten sind für den Schweizer Buchpreis ­nominiert. Zu hören sind sie am Festival «Zürich liest». Weiter
 

Michelle Willems, 26, Tänzerin: Sie tanzt einmal um die Welt

Die Französin Michelle Willems tanzt in Christian Spucks neuster Arbeit «Das Mädchen mit den Schwefelhölzern» eine der Hauptrollen. Weiter
 

TV-Literatursendungen: Die Leselust am Bildschirm wecken

Büchersendungen vermitteln Literatur am Fernsehen und erfüllen die noble Aufgabe, beim Publikum die Leselust anzuregen. Der kulturtipp stellt zehn ­Sendungen vor und würdigt sie kritisch. Weiter
 

Gianna Molinari: Dort draussen

Gianna Molinari Die Schriftstellerin erzählt von einer Insel im Wandel. Weiter
 

Wieder gelesen: Mitten ins Herz

1905 erschien «Aline», der erste Roman des Autors Charles-Ferdinand Ramuz. Der Limmat Verlag hat die traurige Liebesgeschichte neu aufgelegt. Weiter