Sehen – Kunst

Kultur-Tipp

Ausstellung: Der Schmerz in der Landschaft

Lucas Cranach d Weiter
 
Kultur-Tipp

Sehen-Tipps: "Blumen in Vasen", "Ursula Palla – Nowhereland" und "René Myrha – A Singular Universe"

Ausstellung: Blumen in Vasen Die neue Direktorin Melanie Ohnemus startet mit «Blumen in Vasen» ihr erstes Programm im Kunsthaus Glarus Weiter
 
Kultur-Tipp

Ausstellung: Das Spiel mit den Möglichkeiten

Die Fotostiftung Schweiz in Winterthur blickt auf das fotografische Werk der Künstlerin Manon. Dieses hat mehr zu bieten als nur Provokation. Weiter
 
Kultur-Tipp

Ausstellung: Rundes und Eckiges

Mit der Ausstellung «Konkret! Vier Konzepte» würdigt das Kunsthaus Zofingen das Schaffen von Fulvio Casti­glioni (1947–2020), einem der prägenden Künstler der Region Zofingen Weiter
 
Ausstellungen: Kunst auf knapp vier Kubikmetern
Kultur-Tipp

Ausstellungen: Kunst auf knapp vier Kubikmetern

Wer Kunst sehen will, muss nicht zwingend ins ­Museum. In der ganzen Schweiz gibt es Mini- Ausstellungsräume in Schaufenstern, einstigen Kiosken oder alten Telefonkabinen. Weiter
 
Kultur-Tipp

Ausstellung: Eine Feier der Vorstellungskraft

Yoko Ono stellte auch schon nichts aus Weiter
 
Kultur-Tipp

Lese-Tipps: "Der grosse Showabend" und "Eine Stadt­odyssee in 16 Kapiteln"

Poetry Slam: Der grosse Showabend «unMöglich? – über die Kraft unserer Wünsche» lautet eine aktuelle Ausstellung im Kulturzentrum in Pfäffikon (bis So, 20 Weiter
 
Kultur-Tipp

Sehen-Tipps: "Pas besoin d’un dessin", "Alia Farid – In Lieu of What Is" und "Walter Swennen – Das Phantom der Malerei"

Pas besoin d’un dessin Jean-Hubert Martin leitete einst die Kunsthalle Bern, später das Centre Georges Pompidou in Paris Weiter
 
Kultur-Tipp

Ausstellung: Wolkige Gebilde

Die Wandteppiche und Skulpturen des Künstlers Igshaan Adams in der Kunsthalle Zürich sind fest in der turbu­len­ten ­Geschichte seiner Heimat Südafrika ver­wurzelt. Weiter
 
Ausstellung: Er macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt
Kultur-Tipp

Ausstellung: Er macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt

Er malt seinen Hund, bastelt ein Skelett aus Korken oder stellt Bern naturgetreu dar: Jean-Frédéric Schnyder foutiert sich um das, was als «geschmackvoll» gilt, und erweist sich dadurch als Künstler... Weiter