Wieder gelesen: Witzig, bissig und grotesk

kulturtipp 03/2015 vom

von

Das Antikriegsdrama «Die letzten Tage der Menschheit» ist in einem Cartoon-Band aktualisiert worden – komisch zwar, aber auch verstörend.

Ja, was ist sie nun, die Sängerin Conchita Wurst? «Ein weiblicher Spion, was sich für ein Mannsbild ausgeben tut?» Oder doch eher: «Ein Mannsbild, was sich für einen weiblichen Spion ausgeben tut.» So lautet der Dialog zu einer Karikatur des österreichischen Sängers Conchita Wurst im soeben herausgekommenen Cartoonband «Die letzten Tage der Menschheit». Der Wiener Karikaturist Daniel Jokesch hat Episoden aus dem antimilitaristischen [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ruth Schweikert: «Wer zum Teufel hätte das verdient?»

Wieder gelesen: Der begnadete Selbstzweifler

Wieder gelesen: Heldenhaftes von gestern

Aktuelles Heft

Theater

Verminte Seelen

Premiere:

Di, 28.5., 20.00

Lokremise St. Gallen
www.lokremise.ch

Festival

Cirqu’Aarau
Fr, 31.5.–So, 9.6., diverse Orte Aarau
www.cirquaarau.ch