Schwerpunkt: Im März gehört Arte den Frauen

kulturtipp 06/2019 vom

von

Der ­Kultursender Arte widmet eine Reihe von Filmen und Doks Filmemacherinnen, ­Modeschöpferinnen und Kämpferinnen.

Die Geschichte klingt wie ein modernes Märchen und ist doch viel mehr. Waris Dirie flieht vor einer Zwangsheirat aus Somalia und wird als Model entdeckt. Heute kämpft sie gegen Genitalverstümmelung, deren Opfer sie selber als Kind wurde. Arte zeigt ihre Filmbiografie «Wüstenblume» als Teil des Schwerpunkts «Unabhängig, weiblich, stark». Denn anlässlich des Weltfrauentags gehört der Kultursender im März ganz den Frauen aus Politik, Musik und Kunst; den Schöpferinnen vor oder hinter der Kamera. 

Zu sehen gibt es auch den Dokfilm ­«Cecilia Bartoli & ­Friends» von Regisseur Fabio de Luca, der die Mezzosopranistin ein Jahr lang begleitete und viele ih­rer Weggefährten zur Sprache kommen lässt. Gezeigt werden zudem Folgen des Arte-­Web­magazins «Kreatur», das sich ganz feministischen Themen verschrieben hat. Der Kampf um Gleichberechtigung geht weiter! 

Cecilia Bartoli & Friends
Regie: Fabio de Luca
So, 3.3., 23.00 Arte (54 Min.) 

Wüstenblume 
Regie: Sherry Hormann 
Mi, 6.3., 20.15 Arte (122 Min.) 

Kreatur
Mi, 6.3., 23.10 Arte (38 Min.)
Infos: www.arte.tv/de/guide

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Wieder gehört: End-Spiele

Wieder gehört: Rossini in Lugano

Aktuelles Heft

Klassik

Serenaden im Park
Mi, 10.7.– Mi, 7.8.
Park der Villa Schönberg Zürich
www.chambermusic.ch

Festival

21. Blue Balls Festival Luzern
Fr, 19.7.–Sa, 27.7. 
www.blueballs.ch