Roman: Unangemessene Zweisamkeit

kulturtipp 21/2017 vom | aktualisiert am

von

Kent Harufs letzter ­Roman «Unsere Seelen bei Nacht» bringt zwei alte Einsame auf eine ungewohnte Art zusammen. Unsentimental und schlicht erzählt.

Für Netflix verfilmt: «Unsere Seelen bei Nacht» mit Robert Redford und Jane Fonda (Bild: Kerry Brown/Netflix)

Für Netflix verfilmt: «Unsere Seelen bei Nacht» mit Robert Redford und Jane Fonda (Bild: Kerry Brown/Netflix)

«Dann kam der Tag, an dem ­Addie Moore bei Louis Waters klingelte. Es war an einem Abend im Mai, kurz bevor es endgültig dunkel wurde.» Die ersten beiden Sätze im Roman, auf die gleich Addies Angebot folgt: «Ich wollte fragen, ob du dir vorstellen könntest, hin und wieder zu mir zu kommen und bei mir zu schlafen.» Sie möchte einfach reden – «kein Sex».

Gedankenaustausch über das Leben

Zwei langjährige Nachbarn begegnen sich, zwei Menschen, beide verwitwet, beide etwas über 70 Jahre alt und einsam. Warum gerade er, man kenne sich ja kaum? «Weil ich glaube, dass du ein guter Mann bist. Ein freundlicher Mann.»

Louis’ Besuche werden zum ­Ritual. Miteinander reden, nebeneinander schweigen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Oliver Diggelmann: «Zu schwach für das Gute»

Paolo Cognetti: Spiegel der Gefühle

Julian Barnes: Ein Kompromiss für die Kunst

Aktuelles Heft

Fernsehen

Private Banking
Teil 1: So, 17.12., 20.05 SRF 1
Teil 2: Mo, 18.12., 20.05 SRF 1
www.srf.ch

Festival

10. Songbird Festival
Bis Sa, 23.12.
Verschiedene Bühnen Davos GR
www.songbirdfestival.ch

kulturtipp fürs iPad