Rolf Lappert: Fremd im eigenen Leben

kulturtipp 19/2015 vom | aktualisiert am

von

In Rolf Lapperts neuem Werk «Über den Winter» sucht ein Künstler seinen Weg zwischen dem Wunsch nach Nähe und Unabhängigkeit. Der Familienroman steht auf der Longlist des Deutschen Buchpreises.

Rolf Lappert: Der 56-jährige Schweizer Autor wurde mehrfach ausgezeichnet (Bild: Isolde Ohlbaum/Laif)

Rolf Lappert: Der 56-jährige Schweizer Autor wurde mehrfach ausgezeichnet (Bild: Isolde Ohlbaum/Laif)

Die aus der Gesellschaft Gefallenen bevölkern Rolf Lapperts Bücher: Randständige, Flüchtlinge, Aussenseiter, Einsame tauchen in Haupt- und Nebenrollen immer wieder auf. Zu ihnen gehört der 50-jährige Lennard Salm, der Protagonist im neuen Roman. Er ist zwar privilegiert, als Künstler erfolgreich und finanziert von einem Mäzen. Aber er sieht keinen Sinn mehr hinter seinen vermeintlich gesellschaftskritischen Arbeiten. Und auch privat steckt der chronisch übermüdete Künstler in einer Midlife-Crisis: Alle seine Beziehungen sind gescheitert, er fühlt sich nirgends zu Hause, und zu seiner Familie hat er nur einen losen Kontakt. 

Das ändert sich, als seine Schwester Helene stirbt und er zur Beerdigung in seine Heimatstadt Hamburg zurückkehrt. Anfangs lässt er die Erinnerungen nur widerwillig zu. Nach und nach zeigt sich der tiefe Riss, der  sich durch die Familie Salm zieht: Auf der einen Seite stehen Lennard, seine Hippie-Schwester Bille und der Vater, der seinen Traum, als Vulkanologe in der Welt herumzureisen, nicht ausleben konnte. Auf der anderen Seite finden sich der biedere Halbbruder Paul und die strenge, kühle Mutter, «die norwegische Königin», der Lennard nie verzeihen konnte, dass sie seinen Vater betrogen hatte. Die ältere, an einem Herzfehler leidende Schwester Helene stand stets dazwischen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Theodor Storm: Im Bann der See

Festival: Grenzenlos

Lesen Tipps: Peter Bichsel & Melinda Nadj Abonji / Gerhard Meister / Rolf Lappert

Aktuelles Heft

Ausstellung

Bergrennen Kriens–Eigenthal
So, 27.5.–So, 8.7. &
Sa, 25.8.–So, 4.11.
Museum im Bellpark Kriens LU
www.bellpark.ch

Sounds

Unique Moments
Mi, 6.6.–Sa, 9.6.,
Landesmuseum Zürich
www.unique-moments.ch

kulturtipp fürs iPad