Neue DVD: Mann der Widersprüche

kulturtipp 07/2019 vom

von

«Gundermann» von Andreas Dresen bietet das Porträt eines Künstlers und eines Landes, der DDR.

Diese schöne Szene hält der Film unter anderem bereit: Gerhard Gundermann, der politisch-poetische DDR-Barde, spielt in Dresden 1994 im Vorprogramm von Bob Dylan. Hinter der Bühne kreuzt man sich. Dylan, der Unnahbare, wird von Bodyguards begleitet. Gundermann geht zum Weltstar und sagt etwas zu ihm. Seine Kumpels wollen wissen, was. «Och», so Gundermann, «ich hab ihm bloss gesagt, mein Idol ist Springsteen.» 

Hätte gut so sein können. Ist aber erfunden im träfen Por­trätfilm über den Liedermacher der Widersprüche. Gerhard «Gundi» Gundermann war, nachdem man ihn aus der Offiziershochschule geschmissen hatte, systemkritisch – und systemtreu. Spät kam aus, dass er IM war, Informeller Mitarbeiter, Stasi-Spitzel. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Wieder gesehen: Authentisch

Aktuelles Heft

Literatur

11. St. Galler Literaturfestival Wortlaut
Do, 28.3.–So, 31.3., Diverse Orte
St. Gallen
www.wortlaut.ch

Klassik

Klassik Nuevo Festival
Fr, 29.3.–So, 31.3., Alte Kaserne Winterthur
www.klassiknuevo.com

kulturtipp fürs iPad