Margrit Schriber: Verschwinden

kulturtipp 02/2019 vom

von

Margrit Schriber Eine Geschichte über eine liebevolle Mutter-Tochter-Beziehung.

Margrit Schriber (Bild: MARK WYSS)

Margrit Schriber (Bild: MARK WYSS)

Ich habe ein Buch geschrieben, Mutter! Sie lächelt. Sie würde das Buch lesen, wenn sie die Buchstaben noch sehen könnte. Sie fragt nicht, wovon das Buch handelt. Ich schreibe. Das respektiert sie. Dass sie im Alter bei mir sein könne, sagt sie, das sei das Schönste in ihrem Leben. Sie habe das nie zu hoffen gewagt und sei die beneidenswerteste Frau auf Erden. Doch ihrer Meinung nach arbeite ich zu viel, das bekümmert sie. Tagein, tagaus krümme ich mich ü [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Aktuelles Heft

Theater

Verminte Seelen

Premiere:

Di, 28.5., 20.00

Lokremise St. Gallen
www.lokremise.ch

Festival

Cirqu’Aarau
Fr, 31.5.–So, 9.6., diverse Orte Aarau
www.cirquaarau.ch

kulturtipp fürs iPad