Jazz: «Meine Fühler sind immer hochsensibel»

kulturtipp 06/2018 vom

von

Das Zürcher Taktlos Festival hat erstmals einen Gastkurator geladen. Der Schlagzeuger Lucas Niggli spricht über die Herausforderungen des Programmierens und sagt, warum er gleich selbst auftritt.

Klangforscher Lucas Niggli: «Mir ist wichtig, ein Festival der Entdeckungen zu programmieren» (Bild: FRANCESCA PFEFFER)

Klangforscher Lucas Niggli: «Mir ist wichtig, ein Festival der Entdeckungen zu programmieren» (Bild: FRANCESCA PFEFFER)

kulturtipp: Taktlos findet seit 1984 statt. Wie viele Male hast du an diesem Festival der ­Freien Musik gespielt?

Lucas Niggli: Einmal. Das war 2009 im Duo mit der Chinesin Xu Fengxia. Als Besucher aber gehörte Taktlos stets zu meinen liebsten Festivals neben Willisau und Darmstadt.

Nun wurdest du als Kurator eingeladen: Würde oder Bürde?

Eindeutig Würde – ich habe mich sehr gefreut! Zudem hatte ich viel Zeit zur Vorbereitung, und all meine Wunschbands haben zugesagt.

Natürlich hast du all deine Freunde eingeladen …

Nein! Ich will ja Neuent­deckungen präsentieren. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Hören Tipps: Openair Wettingen / Baum / Weber/Frith/Studer

Festival: Sommerklänge im Innenhof

Festival: Gemeinsam einsam

Aktuelles Heft

Festival

Belluard Festival
Do, 28.6.–Sa, 7.7., Altstadt Fribourg
www.belluard.ch

Ausstellung

Pa-Dong!
Fr, 29.6.–So, 19.8.
Museum für Gestaltung Zürich
www.museum-gestaltung.ch

kulturtipp fürs iPad