Hören Tipps: Afra Kane / Christian Kjellvander / Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba

kulturtipp 04/2019 vom

World: Afra Kane
Ihre Stimme ist kraftvoll im Charakter, aber seidig im Klang: Afra Kane erinnert an die grossen Ladys des Black Soul wie Aretha Franklin. Die 23-jährige Italienerin mit nigerianischen Wurzeln mischt ­ihrem Neo-Soul aber Elemente aus Funk und Jazz sowie klassische Anklänge bei. Eben ist ihre Debüt-EP «Scorpio» erschienen, die sie in Bern vorstellen wird.

So, 3.2., 19.30 Progr-Turnhalle Bern

Sounds: Christian Kjellvander 
Er ist der Stille unter den ­Singer-Songwritern, der voller Empathie und Gefühl singt, ohne dabei ins Sentimentale abzugleiten. Der 1976 geborene Schwede Christian Kjellvander hat ein grosses Flair für Country und Folk. Kein Wunder: Als er sechs Jahre alt war, zog seine Familie in die USA, aufgewachsen ist er in Texas. Die Jugendzeit ­findet in seiner aktuellen Musik ihren nachhaltigen Niederschlag.

Do, 14.2., 20.30 ISC Bern
Fr, 15.2., 21.00 Bogen F Zürich

World: Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba
Bassekou Kouyaté aus Mali ist ein Meister auf der traditionellen westafrikanischen Laute Ngoni. In der Band spielen gleich drei die Ngoni, dazu kommen Perkussion und Gesang. Das ergibt einen faszinierenden hypnotischen Sound. Kouyaté und Band machen auf ihrer aktuellen Tour ein einziges Mal Halt in der Schweiz.

Sa, 9.2., 20.00 Palace St. Gallen

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Hören Tipps: Ziggy Marley / Christian McBride / The Hooters

Hören Tipps: Gipfelwerk / Ricardo Muti / Christian Thielemann

Hören Tipps: Koité & Kouyaté / Tigran Hamasyan / Musig uf de Gass

Aktuelles Heft

Konzerte

Verschollene Märchen
Fr, 10.5., 19.30 Schlossschür
Willisau LU
Sa, 11.5., 19.30 Neubad Luzern
Fr, 17.5., 19.30 Stiftstheater Beromünster LU
So, 19.5., 11.00 Gemeindesaal Schüpfheim LU
www.sinfonietta-lucerne.ch

Theater

Schweizer Theatertreffen
Mi, 22.5.–So, 26.5., Monthey,
Sion, Sierre, Visp VS
www.rencontre-theatre-suisse.ch

kulturtipp fürs iPad