Hörbuch-Tipp: Michael Ondaatje

kulturtipp 21/2018 vom

von

Trügerische Wahrheiten
Der neue Roman «Kriegslicht» des kanadischen Autors Michael Ondaatje («Der englische Patient») ist ein Buch voller Ungewissheiten. Ich-Erzähler Nathanael spricht es einmal so aus: «Es war eine Zeit der wahren und falschen Erinnerungen.» Nathanael wird im Jahr 1959 mit Ende 20 zum Erzähler.

Seine Geschichte beginnt bereits im Sommer 1945 in London. Der damals 14-jährige Nathanael und seine ältere Schwester Rachel werden von ihren Eltern verlassen. Die beiden Kinder landen in der Obhut von «Betreuern», die dubiosen Geschäften nachgehen. Erst in der Rückschau erschliesst sich dem Erzähler: Die Eltern waren Geheimagenten. Der bereits als Hörbuch erhältliche Roman berichtet vom Erwachsenwerden und ist zugleich Thriller. Michael Ondaatje bleibt auch bei seinem siebten Werk der meisterhafte Erzähler einer raffiniert packenden Geschichte. Ebenso packend vermag Sprecher Frank Stieren den Text zu gestalten.

Michael Ondaatje
Kriegslicht
Ungekürzte Lesung mit Frank Stieren
450 Min.
(Audiobuch 2018)

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Hörbuch-Tipp Hörspiel: Michael Ende

Hörbuch-Tipp Thriller: Michael Robotham

Hörbuch-Tipp Krimi: Michael Böckler

Aktuelles Heft

Ausstellung

Sebastião Salgado – Genesis
Fr, 16.11.–So, 23.6.
Museum für Gestaltung Zürich 
www.museum-gestaltung.ch

Literatur

Franz Hohler und Matthias Ziegler
Sa, 10.11., 20.00 Migros Hochhaus Limmatplatz Zürich
www.im-hochhaus.ch

Franz Hohler spaziert durch sein Gesamtwerk
Di, 20.11., 20.00 Theater Altdorf UR
Mi, 21.11., 20.00 Aula Oberstufenzentrum Bad Ragaz SG
Do, 22.11., 19.30 Reformierte Kirche Egg ZH

kulturtipp fürs iPad