CD-Tipp Klassik: Claude Debussy

kulturtipp 25/2018 vom

von

Donnerspiele und Klangpoesie
Nichts Spannenderes, als wenn wild donnernde Klaviervirtuosen sich im Laufe der Jahre besinnen und merken, dass man auf dem Piano auch singen kann. Nikolaï Lugansky trat früh mit jugendlichem Übermut ins Ram­penlicht. Sein auftrumpfender Klang konnte süchtig machen. Doch der 46-jährige Russe findet heute auch die sanft gewobenen, lyrischen Töne. Die alte und neue Klangwelt verband er letztes Jahr mit den 24 Préludes von Sergei Rachmaninow. Noch mehr auf das Feine hört er in seiner eben erschienenen Debussy-CD. Die «Suite bergamasque» und «L’isle joyeuse» wird er Ende November neben den «Kinderszenen» von Robert Schumann auch in La Chaux-de-Fonds präsentieren. Dann wird er mit Alexander Skrjabins 3. Sonate vielleicht auch wieder ins faszinierende Donnern kommen.

Konzert
Fr, 30.11., 19.30 Salle de Musique La Chaux-de-Fonds NE

Claude Debussy 
Suite bergamasque, works for solo piano 
(Harmonia Mundi 2018)

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Hören Tipps: Zsolt Hamar / Marie-Claude Chappuis / JMO

CD-Tipp Klassik: Quatuor Debussy

CD-Tipp Klassik: Marie-Claude Chappuis, Luca Pianca

Aktuelles Heft

Theater

Wer hat Angst vorm weissen Mann

Premiere: Sa, 8.12., 20.00 Spiegelhalle Theater Konstanz (D)

www.theaterkonstanz.de

Fernsehen

«Sternstunde Religion»:
Der Kult um heilige Tiere
So, 16.12., 10.30 SRF 1

www.srf.ch

kulturtipp fürs iPad