CD-Tipp Klassik: Béla Bartók

kulturtipp 06/2018 vom

von

Glasklar
Drei CDs in drei Monaten mit Musik aus unterschiedlichen Zeiten: Das ist kein Problem für Dirigent Pablo Heras-­Casado. Schon als Student sagte er: «Ich bin ein Allesfresser.» Im Concerto for ­Orchestra von Béla Bartók, seinem jüngsten Streich mit den Münchner Philharmonikern, schaut er mit glasklarem Blick auf die Partitur, legt Schichten frei, nimmt Gewichtungen vor und stellt Farben, Rhythmen, süffige Melodien ins Scheinwerferlicht.

Béla Bartók 
Concerto for Orchestra /
Klavierkonzert Nr. 3 
(Harmonia Mundi 2018)

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Wieder gehört: Oft kopierte Klangsprache

Ilona Schmiel: Die Intendantin des Tonhalle-Orchesters

Jazz Orchestras: Mit orchestraler Wucht

Aktuelles Heft

Theater

Wer hat Angst vorm weissen Mann

Premiere: Sa, 8.12., 20.00 Spiegelhalle Theater Konstanz (D)

www.theaterkonstanz.de

Fernsehen

«Sternstunde Religion»:
Der Kult um heilige Tiere
So, 16.12., 10.30 SRF 1

www.srf.ch

kulturtipp fürs iPad