Bühne: Abgesang auf die Ritterromantik

kulturtipp 04/2018 vom

von

Das Theater Kanton Zürich geht mit Kleists Klassiker «Das Käthchen von Heilbronn» auf Schweizer Tournee.

Schwaben im Mittelalter: Käthchen, die unschuldige Tochter des Waffenschmieds, und der edle Ritter Graf vom Strahl sind für­-ei­nander bestimmt – so wurde es ihnen in ­ihren Träumen vorausgesagt. Doch vorerst glaubt nur Käthchen bedingungslos an diese Liebe und folgt dem Ritter auf Schritt und Tritt, auch wenn dieser sie barsch abweist. Auf vielen Irrwegen finden die beiden schliesslich zu­einander. Heinrich von Kleists 1810 uraufgeführtes Ritterschauspiel vereint Märchen, Schauer­­roman, Ritterdrama und ­romantisches ­Traumstück. Die Bündner ­Regisseurin ­Barbara-­David Brüesch widmet sich mit dem En­semble des Theaters Kanton ­Zürich dem Stück zwischen Traum und Wirklich­keit. Schauspielerin Julka Duda ist in der Rolle der ambivalenten Figur Käthchen zu sehen, die unbeirrbar und bis zur Unter­würfigkeit ­ihrem Liebestraum folgt. 

Das Käthchen von Heilbronn
Di, 6.2., 19.30 Theater Chur
Mi, 14.2., 20.00 Kultur- und Kongresshaus Aarau
Fr, 16.2., 19.30 Schadausaal Thun BE
Do, 22.2., 20.00 Kurtheater Baden AG
Tourneedaten: www.theaterkantonzuerich.ch

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Martin Zimmermann: Clowneske Abgründe

Bühne: Das leuchtende Rot der Nazis

Sehen Tipps: Das grosse Herz des Wolodja Friedmann / zürich moves! / Mary Page Marlowe – Eine Frau

Aktuelles Heft

Kunst

Nina Canell: Reflexologies
Fr, 24.8.–So, 25.11.
Kunstmuseum St. Gallen

Fernsehen

Wasserwelten
Ab Fr, 31.8.; jew. Fr, 21.00 SRF 1
www.srf.ch

 

kulturtipp fürs iPad