Ausstellung: Wenn die Kunst aufblüht

kulturtipp 06/2019 vom

von

Für einen 3D-Effekt braucht es nicht zwingend einen Computer. Das zeigt das Aargauer Kunsthaus mit der sechsten Ausgabe der Reihe «Blumen für die Kunst» mit 14 floralen Interpretationen von klassischen und zeitgenössischen Werken aus der Sammlung des Hauses. Die Schwyzer Floristin Sonja Egli etwa hat ein Bild von Christine Streuli interpretiert. Sie nimmt Linien und die weisse, wolkenähnliche Struktur des Werkes auf – und gibt sie in Form von Blüten-­Säulen und einem üppigen Arrangement wieder. 

Blumen für die Kunst 
Di, 5.3.–So, 10.3., Aargauer Kunsthaus Aarau 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ausstellung: Die Zornige

«Collection de l’Art Brut»: Kunst ohne Dressur

Sehen Tipps: Kunst – Szene Zürich 2018 / Daniel Schwartz. Gletscher-Odyssee / Ross, Klee, Sonnier & mehr

Aktuelles Heft

Literatur

11. St. Galler Literaturfestival Wortlaut
Do, 28.3.–So, 31.3., Diverse Orte
St. Gallen
www.wortlaut.ch

Klassik

Klassik Nuevo Festival
Fr, 29.3.–So, 31.3., Alte Kaserne Winterthur
www.klassiknuevo.com

kulturtipp fürs iPad