Eine stille Landschaft aus Eis und Schnee, Grau-Weiss-Töne – und mittendrin ein leuchtend roter Punkt. «Von Weitem ähnelt sie rotem Laub im Schnee», heisst es im Band «fremd sein ohne fremd zu sein». Die Frau im seidenen Cheongsam, einem traditionellen chinesischen Kleid, ist Hsin-Mei Chuang, fotografiert von ihrem Mann Matthias Messmer. Die taiwanesische Kulturforscherin und der St. Galler Fotograf und Autor sind nach neunjährigem Exil in China 20...