Die Kunst des Fragens

kulturtipp 11/2014 vom

von

In seinem Gesprächsband «Die Seismografie des Fragens» entlockt der Journalist Jörn Jacob Rohwer 48 Persönlichkeiten aus Kultur und Gesellschaft mit gezielten Fragen ihre unbekannten Seiten.

Mit Ian McEwan im Gespräch: Der britische  Autor (rechts) stellt sich den Fragen des Journalisten Jörn  Jacob Rohwer (Bild: Dominik Gigler)

Mit Ian McEwan im Gespräch: Der britische Autor (rechts) stellt sich den Fragen des Journalisten Jörn Jacob Rohwer (Bild: Dominik Gigler)

Von der Kitschautorin Rosamunde Pilcher über die Reichsfilm-Regisseurin Leni Riefenstahl bis zur kämpferischen Intellektuellen Susan Sontag: Im Gesprächsband des deutschen Publizisten Jörn Jacob Rohwer sind unterschiedliche Persönlichkeiten einträchtig versammelt. Zwischen 1995 und 2010 hat er mit ihnen lange Gespräche geführt, die in renommierten Zeitungen oder Magazinen erschienen und nun erstmals in einem Band versammelt sind.

Widersprüchliches

«Mrs. Pilcher, Sie haben immer einen Whisky neben sich, wenn Sie schreiben, nicht wahr?» Mit solchen provokativen Einstiegsfragen lockt er die Prominenz aus der Reserve, abseits der vorgestanzten und oft formulierten Antworten. «Na, hören Sie, so können Sie das aber nicht formulieren – das klingt ja, als hinge ich von früh bis spät an der Flasche!», entgegnet die britische Lady empört. Im Laufe des Gesprächs wird die ansonsten unpolitische Autorin einige Statements zu Politik und Gesellschaft abgeben. Sogar das Thema Sexualität, das in Pilchers Liebesromanen geflissentlich ausgeklammert wird, kommt zur Sprache. Sie sei froh darüber, dass es bei ihren eigenen Kindern keine «grösseren Verirrungen» gegeben habe. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Editorial: Fragwürdig

Aktuelles Heft

Fernsehen

Jürgen Vogel auf 3sat
So, 22.4.–So, 29.4.,
Infos unter: www.3sat.de

Bühne

Väter
Premiere: Fr, 27.4., 19.30
www.luzernertheater.ch

kulturtipp fürs iPad