Sehen – Film

Streaming: Auf ins neue TV-Vergnügen
Kultur-Tipp

Streaming: Auf ins neue TV-Vergnügen

Mit dem neuen Streamingdienst «Play ­Suisse» ­vergrössert die SRG das Service-­public-Angebot. Der kulturtipp hat verschiedene Plattformen kritisch unter die Lupe genommen und gibt Streaming-­Tipps für spannende Dokfilme oder den Serienmarathon. Weiter
 
Kultur-Tipp

Fernsehen/Radio: Ein Weihnachtsmuffel ermittelt

Normalerweise macht die Dorfpolizistin Nico Halter (Lara Stoll) einen gros­sen Bogen um Weihnachten. Weiter
 
Kultur-Tipp

Fernsehen: Kirchen-Knatsch und andere Hindernisse

Die heutige urbane Gesellschaft ist voller Herausforderungen. Weiter
 
Kultur-Tipp

TV Tipps: Die Schweiz als Komplizin / Truan komponiert – Eine künstlerische Odyssee 

Sternstunde Philosophie: Die Schweiz als Komplizin Neutralität und die direkte Demokratie – die Schweiz wird oft als Vorbild zitiert. Weiter
 
Kultur-Tipp

Kurzfilmnacht: Das Leben knackst und flackert

Die Schweizer Kurzfilmnacht auf SRF 1 entführt mit starken Bildern in unterschiedliche Welten. Weiter
 
Kultur-Tipp

Dok-Film: Düstere neue Welten

Arte fragt, welcher Dystopie sich die heutige Realität am stärksten angenähert hat – Huxleys «Schöne neue Welt» oder Orwells «1984»? Weiter
 
Kultur-Tipp

Film: Neu im Kino

El Robo del Siglo Regie: Ariel Winograd  Argentinien 2020, 114 Minuten Der Philosoph Fernando Araujo ist der Kopf der Bande, die 2016 in Buenos Aires für ­einen der grössten Bank­überfälle in der Geschichte Argentiniens sorgte. Weiter
 
Kultur-Tipp

Streaming Tipp: Plötzlich Komiker  

Just als der Countdown auf 00. Weiter
 
Film: Familiäre Verstörung
Kultur-Tipp

Film: Familiäre Verstörung

Was, wenn der Vater eine Frau werden möchte? ­Diese Frage stellt sich die dänische Regisseurin ­Malou Reymann und schöpft dabei aus eigenen Erfahrungen. Weiter
 
Film: Das falsche Leben
Kultur-Tipp

Film: Das falsche Leben

Wie ein Mann sich eine Identität als Holocaust-­Überlebender zusammenreimte: Mit «W. – Was ­von der Lüge bleibt» legt der Zürcher Regisseur ­Rolando Colla eine sorgfältige und spannende Recherche zum Fall Wilkomirski vor. Weiter