Sehen

«JANE EYRE» Ein reines Herz, das liebt und leidet

Eine Schicksalsgeschichte im Dekor von damals fürs Heute erzählt: Regisseur Cary Joji Fukunaga («Sin nombre») bringt den Roman «Jane Eyre» ­erneut auf die Leinwand. Weiter
 

Max Beckmann Spiegelbilder innerer Zerrissenheit

Besucher des Basler Kunstmuseums entdecken eine neue Sichtweise auf den deutschen Künstler Max Beckmann: Seine Lebensphasen gespiegelt in den Landschaftsbildern. Weiter
 

Buskers bern Zum Schauen, Hören und Staunen

Das Buskers Bern bringt während dreier Festival-Tage ein breites Spektrum an Strassenperformance und Musik in die lauschige Berner Altstadt. Weiter
 

Stromereien Festival Auf den Spuren des Alltags

Beim 6. Stromereien Festival lässt sich Zürich rund <br /> um die Limmat neu entdecken. «Zona Incognita» ist eine von den 19 Performances. Weiter
 

«LA SOLITUDINE DEI NUMERI PRIMI» Zwei einsam Liebende

Zwei Seelenverwandte können in der Bestseller-­Verfilmung von Saverio Costanzo nicht zueinander kommen. Und leiden still ein Leben lang. Weiter
 

«THE WOMAN WITH A BROKEN NOSE» Die Narben der Vergangenheit

Schicksale kreuzen sich im episodischen Film aus Belgrad. Jede Figur hat ihr Kreuz zu tragen und versucht dennoch ein Weiterleben. Weiter
 

VINCENTE MINNELLI Der Ästhet in der Filmfabrik

Mit Vincente Minnelli (1903–1986) kommt am Film­festival Locarno einer der Grossen Hollywoods zu Ehren. In der Gesamtwerk-Retrospektive zu sehen ist sein erfolgreichster Streifen «An American In Paris». Weiter
 

Sammlung Im Obersteg Der Basler Kunstfreund und seine Russen

Unter dem Titel «Künstlerfreundschaften» präsentiert das Kunstmuseum Basel einen besonderen Einblick in die ­legendäre Sammlung Im Obersteg. Zu sehen sind etwa Bilder des Expressionisten Alexej von Jawlensky. Weiter
 

«Biedermanns.umgezogen» Bühnensatire statt Islamdebatte

Gisela Widmer thematisiert in ihrem neuen Theaterstück «Biedermanns.umgezogen» den Umgang links­liberaler Kreise mit dem Islam. Weiter
 

«BIUTIFUL» Verantwortung vor der Familie

Ein Mann weiss, dass er sterben wird, und will noch so vieles pflichtbewusst in Ordnung bringen. Javier Bardem spielt den Mann unvergleichlich intensiv im filmischen Barcelona-Blues des Mexikaners Alejandro González Iñárritu. Weiter