Rubriken

Christine Zureich: Glamour, Baby!
Kultur-Tipp

Christine Zureich: Glamour, Baby!

Christine Zureich über die tückischen Folgen ihres ersten Urban-Gardening-Romans. Weiter
 
Bae Suah, 53, Schriftstellerin und Übersetzerin: Seelische Elektrizität auftanken
Kultur-Tipp

Bae Suah, 53, Schriftstellerin und Übersetzerin: Seelische Elektrizität auftanken

Die südkoreanische Schriftstellerin Bae Suah verbringt sechs Monate als Gastautorin des ­Literaturhauses in Zürich. Die Globetrotterin braucht die Distanz, um schreiben zu können. Weiter
 
Zora del Buono: Andere Tiere
Kultur-Tipp

Zora del Buono: Andere Tiere

Zora del Buono über eine prickelnde Begegnung. Weiter
 
Christina Viragh: Jasmin
Kultur-Tipp

Christina Viragh: Jasmin

Die Schriftstellerin Christina Viragh über ein unbekanntes syrisches Flüchtlingsmädchen in Italien. Weiter
 
Bernd Schuchter: Verlorenes bleibt verloren
Kultur-Tipp

Bernd Schuchter: Verlorenes bleibt verloren

Der österreichische Schriftsteller Bernd Schuchter über verlorene Manuskripte Weiter
 
Anna Stern: Schreibideen aus dem Reagenzglas
Kultur-Tipp

Anna Stern: Schreibideen aus dem Reagenzglas

Naturwissenschaft und Literatur sind kein ­«Entweder oder», findet Anna Stern. Die ­Teilnehmerin am Bachmannpreis berichtet von ihrer ­Faszination für beide ­Welten. Weiter
 
Dana Grigorcea: Literatur hilft!
Kultur-Tipp

Dana Grigorcea: Literatur hilft!

Dana Grigorcea über einen speziellen Auftritt an der Leipziger Buchmesse. Weiter
 
Claude Cueni: SMS von Papst Franziskus
Kultur-Tipp

Claude Cueni: SMS von Papst Franziskus

Eine Satire des Basler Schriftstellers Claude Cueni zum kommenden Papstbesuch in der Schweiz. Weiter
 
Alexander Keil, 35, Geschäftsführer Festspiele Zürich: «Kommt her und schaut!»
Kultur-Tipp

Alexander Keil, 35, Geschäftsführer Festspiele Zürich: «Kommt her und schaut!»

Alexander Keil ist der neue Geschäftsführer der Festspiele Zürich. Er will die kulturelle Werkschau für ein breites Publikum öffnen. Weiter
 
Carte Blanche: Richard Reich
Kultur-Tipp

Carte Blanche: Richard Reich

Über eine beglückende Radiozeit. Weiter