Lesen – Buch-Tipp

Wieder gelesen: Eine aufwühlende Lebensgeschichte
Kultur-Tipp

Wieder gelesen: Eine aufwühlende Lebensgeschichte

Der Schriftsteller Joseph Roth schrieb mit seinem Roman «Beichte eines Mörders, erzählt in einer Nacht» packende Zeitgeschichte. Nun ist das Werk in einer sinnlichen Ausgabe mit berührenden ­Illustrationen erschienen. Weiter
 
Erzählband: Auch der Teufel kann nicht alles
Kultur-Tipp

Erzählband: Auch der Teufel kann nicht alles

Posthum ist ein Band mit 33 Prosa-Skizzen des ­Autors Andrea Camilleri ­erschienen. Einige der Kurzgeschichten sind ­genial. Weiter
 
Roman: Nach der Irrfahrt
Kultur-Tipp

Roman: Nach der Irrfahrt

In ihrem neuen Roman «Auf dem Seil» leuchtet ­Terézia Mora die inneren Zwiste eines Aussteigers aus, der in die Gesellschaft zurückfindet. Weiter
 
Roman: Schein und Sein in Tel Aviv
Kultur-Tipp

Roman: Schein und Sein in Tel Aviv

Der israelische Autor Dror Mishani führt die Leser in seinem raffiniert konstruierten Thriller «Drei» an der Nase herum. Weiter
 
Regula Esposito, 54, Komödiantin: «Helga kann auch nerven»
Kultur-Tipp

Regula Esposito, 54, Komödiantin: «Helga kann auch nerven»

Helga Schneider ist mit ihrem neuen Solo­programm «Miststück» unterwegs. Hinter der schrillen Bühnenfigur steckt die Zürcherin ­Regula Esposito. Weiter
 
Wieder gelesen: Rache ist süsser als Liebe
Kultur-Tipp

Wieder gelesen: Rache ist süsser als Liebe

Selma Lagerlöf war die erste Literaturnobel­­preis-Trägerin. Mit der ­Erzählung «Herrn Arnes Schatz» von 1904 hat sie einen mysteriösen und herzzerreissenden Krimi geschrieben. Weiter
 
Roman: Der Schrecken lebt weiter
Kultur-Tipp

Roman: Der Schrecken lebt weiter

Schonungslos beschreibt Yishai Sarid in seinem Roman «Monster», wie sich die Erinnerung an den Holocaust missbrauchen lässt. Weiter
 
Roman: Aufbruch ins Ungewisse
Kultur-Tipp

Roman: Aufbruch ins Ungewisse

Ivna Zics Debütroman «Die Nachkommende» kreist um Zugehörigkeit und Abschiede – von der Heimat, von der Familie, von der Liebe. Weiter
 
Kultur-Tipp

Roman: Industriestadt im Untergang

Im Roman «Wie später ihre Kinder» beschreibt Nicolas Mathieu das ­Heranwachsen in einer deindustrialisierten ­Stahlstadt Frankreichs. Ein Buch wie ein Schraubstock – immer tiefer in der Gegenwart bohrend. Weiter
 
Ben Baur, Regisseur und Bühnenbildner: «Ich bin der Ideenanstosser»
Kultur-Tipp

Ben Baur, Regisseur und Bühnenbildner: «Ich bin der Ideenanstosser»

Regisseur Ben Baur leuchtet in Charles Gounods Oper «Faust» im Theater ­St. Gallen dunkle Gefühlswelten aus. Er will die Besucher bei ihren heutigen Ängsten packen. Weiter