Lesen – Belletristik

Roman: Die Wildnis lauert überall
Kultur-Tipp

Roman: Die Wildnis lauert überall

Hansjörg Schneiders ­neuer Roman ist weit mehr als ein Krimi: In ­seinem kraftvollen und stillen Werk lässt er ­seinen pensionierten Kommissär in Abgründe abtauchen. Weiter
 
Wieder gelesen: Ab in den Wald!
Kultur-Tipp

Wieder gelesen: Ab in den Wald!

Henry David Thoreaus «Walden» von 1854 gilt als Bibel der Öko- und Aussteigerbewegung. Der Manesse Verlag gibt das Buch in überarbeiteter Version heraus. Weiter
 
Roman: Mittendrin im indischen «Basti»
Kultur-Tipp

Roman: Mittendrin im indischen «Basti»

Lebendig, fantasievoll und sozialkritisch: Deepa Anapparas Debütroman «Die Detektive vom Bhoot-Basar» ist ein ­Lesevergnügen und lässt tief in die indische Gesellschaft blicken. Weiter
 
Tagebuch: Mit Büchern und Schreibtinte eingedeckt
Kultur-Tipp

Tagebuch: Mit Büchern und Schreibtinte eingedeckt

Die Zürcher Autorin Dana Grigorcea bleibt in diesen Wochen zu Hause. Für den kulturtipp schreibt sie exklusiv über die Herausforderungen des Alltags, ihre Quarantäne-Bücher – und die Arbeit am neuen Dracula-Roman. Weiter
 
Kultur-Tipp

Wieder gelesen: Geschwister ohne Skrupel

Die heute vergessene US-amerikanische Autorin Jean Stafford hat mit «Die Berglöwin» einen Roman geschrieben, der mehr als berührt. Er sticht ins Herz. Weiter
 
Roman: Wider das Vergessen
Kultur-Tipp

Roman: Wider das Vergessen

Von einem traurigen Kapitel in der russischen Geschichte handelt der Roman «Rote Kreuze». Autor Sasha Filipenko ­erzählt, wie die Sowjetunion ihre Soldaten im Zweiten Weltkrieg im Stich ­gelassen hat. Weiter
 
Roman: Meister der Illusionen
Kultur-Tipp

Roman: Meister der Illusionen

In seinem neuen Roman «Da sind wir» entführt Graham Swift ins Showbusiness der 50er-Jahre und erzählt von Schein und Sein auf der Bühne – und in der Liebe. Weiter
 
Erzählband: Wunderliche Welt
Kultur-Tipp

Erzählband: Wunderliche Welt

Die dänische Autorin Dorthe Nors lässt in ihrem neuen ­Erzählband «Die Sonne hat Gesellschaft» viel Platz für die eigene Fantasie. Weiter
 
Wieder gelesen: Das gehetzte Leben einer Suchenden
Kultur-Tipp

Wieder gelesen: Das gehetzte Leben einer Suchenden

Vom Leben einer jungen Frau in den 1920ern erzählt der Roman «Bring mich heim». Er stammt aus der ­Feder der 1904 in Wien geborenen Joe Lederer. Der ­Milena Verlag legt das Buch neu auf und macht mit der vergessenen Schriftstellerin bekannt. Weiter
 
Kultur-Tipp

Roman: Generation Tinder

Marion Messina erzählt in ihrem Roman «Fehlstart» von einer ausgebeuteten Generation ohne Hoffnung und verliert sich dabei in Banalitäten. Doch ein ­Aspekt lässt das Buch ­positiv hervorstechen. Weiter