Lesen – Belletristik

Ein literarischer Spaziergang

Der Schriftsteller Franz Hessel erinnert sich in ­seinem Band «Pariser Romanze» an einen ­Spaziergang mit seiner grossen Liebe im Jahr 1912. Der kulturtipp ist den Spuren nach­gegangen. Weiter
 

Mike Nicol: «Die Mächtigen schüren die Rassenkonflikte für ihre Zwecke»

Der Schriftsteller Mike Nicol schreibt Krimis – vor dem gewalttätigen südafrikanischen Hintergrund. In diesem Klima gehören Selbstjustiz wie Rache zum Alltag. Weiter
 

«Und dann kam viermal Hummer!»

Das Restaurant befand sich auf Pfählen, gebaut am Rand des Hafenbeckens. Weiter
 

Einstieg in Henry James’ Welt

Der US-amerikanisch-britische Romancier Henry James (1843– 1916) war ein «Atlantiker» avant la lettre. Weiter
 

Abenteurer wider Willen

Der englische Kinderbuch-Klassiker «Der kleine Hobbit» bringt die Kinokassen mit lauten Schlachten zum Klingeln. Das ersetzt die Fantasiewelt des Lesers nicht. Weiter
 

Freud, Liebe und Leid im fauligen Wien

Robert Seethaler hat mit seinem neuen Werk «Der Trafikant» einen wunderbaren tragikomischen Roman über die Adoleszenz im Wien von 1938 geschrieben. Weiter
 

Doppelbödige Moral

Philippe Djian lässt seine Protagonisten im Roman «Die Rastlosen» durch die Untiefen des Lebens taumeln. Weiter
 

Wort­schnipseleien

Die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller spielt in ihrem Collagen-Buch «Vater telefoniert mit den Fliegen» lustvoll mit Wörtern. Weiter