Lesen

Wieder gelesen: Ausufernd wie eine TV-Soap

Der US-amerikanische Schriftsteller Herman ­Melville hat mit seinem ­epischen «Moby-Dick» ­einen Klassiker der Welt­literatur geschrieben. Zum 200-Jahre-Jubiläum ­erscheint die aberwitzige Geschichte bei Diogenes in neuer Auflage. Weiter
 

Lesen Tipps: Birgit Schmid / Seetaler Poesiesommer / Literaturtage Arbon

Lesung: Birgit Schmid Von der Anleitung zum Davonlaufen bis zur Bedeutung von Kosenamen: In ihrer NZZ-­Kolumne «In jeder Beziehung» analysiert die Journalistin Birgit Schmid Beziehungen aller Art: zwischen Paaren, Freunden, Eltern und Kindern oder Menschen und Tieren. Weiter
 

Roman: Wenn die Welt auseinanderfällt

Der Basler Autor Alain Claude Sulzer beschreibt in ­seinem neuen Roman «Unhaltbare Zustände», wie ein Mann an den Anforderungen einer Gesellschaft im ­Umbruch zerbricht. Weiter
 

Roman: Abgefahren real

Kurt Palm zeichnet im skurrilen Alpenthriller «Monster» ein gar nicht so verzerrtes Sittenbild des aktuellen Österreich. Weiter
 

Lesen Tipps: Laurin Buser / Peter Stamm, Dana Grigorcea / Petra Ivanov

Poetry Slam: Laurin Buser u. Weiter
 

Buchvernissage: Die politische Rolle der Literaten

Wie hat die schweizerische Vergangenheit von 1933 bis 1945 die Literatur beeinflusst? Das fragte Max Frisch 1965 – und löste damit eine Debatte unter Autorenkollegen aus. Weiter
 

Spaziergang: An denkwürdigen Poesiestätten

Spazierend die Literatur ­einer Stadt erkunden: Das Projekt Literaturspur führt auf die Fährten von Schriftstellerinnen und Schriftstellern. Weiter
 

Kultur-Badis: Den Sommer verlängern

Der kulturtipp stellt von Zürich bis Thun jene ­Freibäder vor, die mit ­­dem spannendsten ­Kulturprogramm locken. Weiter
 

Literatur: Im Doppel zum Bucherfolg

Die Literaturplattform Double bringt ­erfahrene Autorinnen und Autoren mit jungen Schreib­talenten ­zusammen. Dabei kommt es zu sprachlichen Premieren in Rätoromanisch und in der «fünften Landessprache». Weiter
 

Arno Troxler, 39, Schlagzeuger und Festival-Intendant: «Ich setze auf Diversität»

In Kürze sagt Arno Troxler seine 10. Ausgabe als Chef des Jazz Festivals ­Willisau an. Er wird es ohne Pathos tun, denn der Luzerner blickt lieber nach vorne als zurück. Weiter