Inhaltsverzeichnis

kulturtipp 10/2016

Portugiesische Künstler: João Maria Gusmão und Pedro Paiva

| Die Faszination des ­Unerklärlichen – das ist die Welt der beiden ­portugiesischen Künstler João Maria Gusmão ­ und Pedro Paiva, die das ­Aargauer Kunsthaus ­vorstellt. Ein irrer Trip durch eine Fantasiewelt. Weiter
 

Sacha Batthyany: Wahrheit mit Tiefenschärfe

Ein Journalist als Literat: Der 42-jährige Sacha Batthyany schreibt sich zwischen den Sparten in seine Vergangenheit. Das tut weh beim Lesen – und ist doch heilsam. Weiter
 

Literaturinstitut Biel: Werkstatt für Experimente

| Seit zehn Jahren ist das Literaturinstitut in Biel Talentschmiede für Jungautorinnen und -autoren. Der kulturtipp hat zwei Studierende einen Tag lang begleitet und ist der Frage nachgegangen, ob Schreiben lernbar ist. Weiter
 

«Es gibt kein Ende»

Rätselhaft, irritierend und von seltener Köstlichkeit: Péter Ester­házys Kurzroman «Die Markus-Version» über Glauben, Leben und den Tod. Weiter
 

Film «La ­belle saison»: Sommer der Liebe

| Das Politische und das Private, eine Liebe ­zwischen Frauen, die nicht sein darf: «La ­belle saison» zeigt es vor dem Hintergrund des 1970er-Feminismus. Weiter
 

Gegen die Natur

Die Radios SRF und SWR präsen­tieren in einer Koproduktion Thomas Hürlimanns Novelle «Das Gartenhaus» als kunstvolle Hör-Collage. Weiter
 

Benedict Wells: «Immer nur geträumt»

| Eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und ungleiche Geschwister: Der neue Roman «Vom Ende der Einsamkeit» des deutschen Best­seller-Autors Benedict Wells berührt und packt mit Witz und philosophischen Fragen. Weiter
 

Lorenzo Viotti: «Ohne das Orchester bin ich nichts»

| Der junge Schweizer Dirigent Lorenzo Viotti steht im Scheinwerferlicht. «Den Takt schlagen kann jeder», sagt er. Doch Viotti will mehr – viel mehr. Weiter
 

Film «Trois souvenirs de ma jeunesse»

| Anleihen beim Kino von François Truffaut, Verweise auf James Joyce: Arnaud Desplechin blickt zurück auf seine Jugendjahre, die er in «Trois souvenirs de ma jeunesse» aus der Erinnerung erfindet. Vorzüglich. Weiter
 

Literaturtage: Grenzen auflösen

| Die 38. Solothurner Literaturtage bewegen sich zwischen Realität und Fiktion: Zahlreiche Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland stellen ihre Bücher zum Thema vor. Weiter
 

El Loco

| Jens Nielsen über eine Erinnerung Weiter
 

«Nora. Ein Puppenhaus»: Warten auf das Wunderbare

| Mit «Nora. Ein Puppenhaus» bringt Regisseurin Heike M. Goetze ein Stück von Henrik Ibsen ins Neumarkt Theater Zürich und wirft aktuelle Fragen auf: Wie frei sind wir in einer Welt von Selbstdarstellung und Optimierungswahn, und wie kann Freiheit in einer Beziehung heute aussehen? Weiter
 

Kleinkust/Radio: Neues vom Gotthelf des Spoken Word

 

Lesung: Frühling im Mumin-Tal

 

Bühne: Klösterliche Zeitreise

 

Fernsehen: Mit grossem Gepäck

 

Bühne: Ausser Rand und Band

13 Produktionen aus ganz Europa beschäftigen sich am Theaterfestival Auawirleben in Bern mit Akzeptanz und Zusammenhalt in unserer Zeit. Weiter
 

Film: Kunst-Tanz in der Natur

 

Sehen-Tipps: Ein Gespenst geht um in Europa / Biografie Spiel / Die lächerliche Finsternis