Worldjazz: Zwischen den Welten

kulturtipp 16/2014 vom

von

Das Trio A.Spell träumt sich musikalisch in klangvolle Anderswelten. Nächstes Mal am Bejazzsommer auf dem Berner Rathausplatz.

Manchmal genügt es, eine wagemutig erscheinende Idee umzusetzen, um Unerhörtes zu erreichen. Im Trio A.Spell finden sich Musiker mit unterschiedlichem stilistischem Hintergrund sowie Instrumenten, die sich hörbar aneinander reiben. Die Thuner Sängerin und Akkordeonistin Nadja Stoller kommt aus dem Pop/Rock-Bereich. Saxofonist und Klarinettist Jan Galega Brönnimann aus Bern expe­rimentiert seit Jahren so kreativ wie erfolgreich im Grenzbereich von Jazz, Elektronik und Groovesounds. Der südafrikanische Perkussionist Ronan Skillen agiert an einem selbst entwickelten Drumset, das mit asiatischen Gongs, indischer Tabla und aus­tralischem Didgeridoo bestückt ist und analoge mit digitalen Spielweisen kombiniert.

Wenn nun Brönnimanns Bassklarinette auf Skillens Tablas trifft und Stoller sich mit Handorgel und Fispelstimme einmischt, wähnt man sich in einer Anderswelt. Oder im Traumland der «Wilden Kerle» im Kult-Bilderbuch von Maurice Sendak. Dar­auf bezieht sich das Trio ironisch im Titel seiner ersten CD «Where The Strange Creatures Live». Die Klänge ihres unorthodox besetzten Instrumentariums verschlaufen sie zu schillernden Loops. Nadja Stoller jagt ihre Stimme, welche die witzig-schrägen Texte mit Kindersingsang, Scat und nordischem Joik-Jodel mischt, durch allerlei Effektmikrofone.

Stilistisch sind A.Spell im Mischbereich des Worldjazz einzuordnen. Sie bestreiten den Auftakt zum Bejazzsommer. Dieses Gratisfestival auf dem Berner Rathausplatz präsentiert neue Stimmen aus der erweiterten Berner Jazzszene.

CD
A.Spell
Where The Strange
Creatures Live
(Everlastrecords 2013).

Konzert
Di, 29.7., 20.15  
Bejazzsommer
Rathausplatz Bern
http://www.bejazz.ch

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Konzerte im Netz: Grosse Töne im kleinen Rahmen

Hören Tipps: Depart / Otis Gibbs / Kansas

Hören Tipps: David Helbock Trio/Christa Ludwig /Budapest Festival Orchestra

Aktuelles Heft

Theater

Wer hat Angst vorm weissen Mann

Premiere: Sa, 8.12., 20.00 Spiegelhalle Theater Konstanz (D)

www.theaterkonstanz.de

Fernsehen

«Sternstunde Religion»:
Der Kult um heilige Tiere
So, 16.12., 10.30 SRF 1

www.srf.ch

kulturtipp fürs iPad