Wieder gelesen: Mitnichten nur ein «loser Spassmacher»

kulturtipp 20/2017 vom

von

Christian Morgenstern ist mit seiner komischen ­Lyrik bekannt geworden. Der neu aufgelegte Band «Wer vom Ziel nicht weiss» zeigt die ernstere, spiri­tuelle Seite des Dichters.

Wer vom Ziel nicht weiss, kann den Weg nicht haben, wird im selben Kreis all sein Leben traben; kommt am Ende hin, wo er hergerückt, hat der Menge Sinn nur noch mehr zerstückt.

So beginnt das Gedicht von Christian Morgenstern (1871–1914), das dem kürzlich neu aufgelegten Band im Maro Verlag den Titel gegeben hat. Der deutsche Dichter philosophiert darin über den Weg des Lebens und kommt zum Schluss, dass Bescheidenheit und Mut zum Ziel führen: «Denn zu fragen ist / nach den stillen Dingen, / und zu wagen ist, / will man Licht erringen.»

Frühes Interesse für die Philosophie

«Mit Morgenstern durch das Jahr», lautet der Untertitel des hübsch gestalteten Bändchens, das auch einige handschriftliche Nachdrucke enthält: Für jeden Tag steht ein Gedicht oder Aphorismus, oft passend zur Jahreszeit. Seine Frau Margareta Morgenstern hatte diesen poetischen Jahreszyklus 1939 zusammengestellt – 25 Jahre nach dem Tod des Dichters. Die Bibliothekarin Heidrun Haase hat die Auswahl zeitgemäss angepasst und Gedichte, die später von den Nationalsozialisten vereinnahmt wurden, durch andere ersetzt. 

Christian Morgensterns kurzes Leben war geprägt vom frühen Verlust seiner Mutter, die an Tuberkulose starb und ihrem Sohn die Lungen-Krankheit übertragen hatte. Zeitlebens versuchte er, dem Leiden mit Kuraufenthalten in den Bergen und am Meer Herr zu werden. Sein Vater hatte für ihn eine Offizier-Laufbahn vorgesehen. Morgensterns Interesse galt allerdings schon früh der Philosophie von Nietzsche oder Schopenhauer, und er arbeitete als Journalist und Übersetzer. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

LYRIK: Ans Herz gehend

Lesen Tipps: Afrikanische Lyrik / Martin Suter / Dorothee Elmiger

Lyrikfestival: Gegen den Strom

Aktuelles Heft

Ausstellung

Sollbruchstelle – Projekt 04 
Mi, 14.2.–So, 18.2./
Mi, 21.2.–So, 25.2.
Förrlibuckstr. 180, Zürich
www.die-sollbruchstelle.org 

Film

Film: The Shape Of Water
Regie: Guillermo del Toro
Ab Do, 15.2., im Kino

kulturtipp fürs iPad