Tim Krohn: Drei Ahnungen von etwas Grossem

kulturtipp 26/2018 vom

von

Tim Krohn Drei vorweihnachtliche Geschichten über das Wünschen.

Tim Krohn (Bild: ROLF CANAL)

Tim Krohn (Bild: ROLF CANAL)

Unser Esel
Unser Sohn ist bald drei, und er erzählt viel von einer Freundin, die Maria heissen und fern in Sankt Gallen wohnen soll, in einem Stall mit vielen Tieren, darunter einer Giraffe, einem Löwen und einem zahmen Krokodil, und leider auch mit Jesus, den er nicht besonders mag. Wenn Maria sich zum Besuch anmeldet, lässt sie Jesus daher regelmässig zu Hause. Seit wir von Freunden, die einen Reitstall haben und ebenfalls Kinder, zu einem Lagerfeuer im Schnee eingeladen worden sind, an dem der Nikolaus mit Eselchen erschien und allen Kindern freundlich auf den Zahn gefühlt hat, war jenes Eselchen erst Marias Begleiter, dann tauchte es immer öfter allein auf. Inzwischen sind wir so weit, dass unser Junge immer wieder ausreisst, dem Wald von Valchava entgegen, wo jenes Eselchen wohnen soll (Sankt Gallen liegt inzwischen in jenem Wald). Wenn unser Söhnchen morgens aufwacht, berichtet es von schönen Stunden mit dem Eselchen, in denen sie gemeinsam gerechnet und gebacken haben, selbst singen tun sie angeblich auch. Das Eselchen heisst Missfitzspitz und redetet St.-Galler-Deutsch wie auch der Junge. Manchmal muss ich ihm Missfitzspitz malen, auf eine Schiefertafel in Form eines Laptops, die er zu seinem ersten Geburtstag geschenkt bekommen hat. Missfitzspitz hat einen Kopf, der fast so gross ist wie sein Körper, Ohren wie der Osterhase und – das ist wichtig – eine bunte Schwanzquaste. Rot darf nie fehlen, gelb auch nicht, und am liebsten wäre unserem Jungen, ich könnte Missfitzspitz ganz flauschig malen, doch das ist er leider nicht, sondern struppig wie ein Rauhaardackel, und wenn man sich an ihn kuschelt, riecht man danach nach Lebkuchen, frischem Mist und Weihnachtsbaum. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Julia von Lucadou: Eine Welt ohne Poesie

Festival Fumetto: Mit Zeichnungen unter die Leute und auf die Theaterbühne

Julia Wolf: Kurz vor dem Untergang

Aktuelles Heft

Literatur

11. St. Galler Literaturfestival Wortlaut
Do, 28.3.–So, 31.3., Diverse Orte
St. Gallen
www.wortlaut.ch

Klassik

Klassik Nuevo Festival
Fr, 29.3.–So, 31.3., Alte Kaserne Winterthur
www.klassiknuevo.com

kulturtipp fürs iPad