Ahmet Altan: «Aus dem Leben fortgewischt»

kulturtipp 06/2019 vom | aktualisiert am

von

Der türkische Schriftsteller und Regierungskritiker ­Ahmet Altan wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. In seinem erschütternden Buch «Ich werde die Welt nie wiedersehen» beschreibt er die politische Hexenjagd und sein vergebliches Hoffen auf Gerechtigkeit.

Berlin, 2017: Demo für die Freilassung von Ahmet Altan und Journalisten wie Deniz Yücel oder Asli Erdogan (Bild: IMAGO/APP-PHOTO)

Berlin, 2017: Demo für die Freilassung von Ahmet Altan und Journalisten wie Deniz Yücel oder Asli Erdogan (Bild: IMAGO/APP-PHOTO)

«Nie mehr sollte ich die Frau, die ich liebte, küssen, meine Kinder umarmen, mich mit meinen Freunden treffen, in den Strassen herumlaufen können. Keine Violinkonzerte, Reisen, kein Wein. Stattdessen Befehle: ‹Bleib stehen!›, ‹Geh los!›, ‹Komm herein!›» Diese Zeilen schreibt der türkische Publizist Ahmet Altan in seinem epischen Werk «Ich werde die Welt nie wiedersehen – Texte aus dem Gefängnis». Dabei [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Geschenktipps: Kultur auf dem Gabentisch

Sachbuch: Ökonomisches Schlottern

Wieder gelesen: Ein Tag in Harlem

Aktuelles Heft

Theater

Verminte Seelen

Premiere:

Di, 28.5., 20.00

Lokremise St. Gallen
www.lokremise.ch

Festival

Cirqu’Aarau
Fr, 31.5.–So, 9.6., diverse Orte Aarau
www.cirquaarau.ch

kulturtipp fürs iPad