Stanser Musiktage: Von der fliessenden zur fliehenden Zeit

kulturtipp 10/2019 vom

von

Gregorianische Choräle und ein «Jazz»-Quartett: Der Luzerner Multi­instrumentalist Albin Brun bringt an den Stanser ­Musiktagen ein Projekt zur Uraufführung, das ­den Zusammenklang unterschiedlicher Zeiten abwechslungsreich und lustvoll aufbereiten will.

Gregorianische Choräle und heutige Musik: A-cappella-Chor Vocabular in Schola mit Albin Brun Quartett (Bild: STEFANO SCHROETER CH-6003 LUZERN)

Gregorianische Choräle und heutige Musik: A-cappella-Chor Vocabular in Schola mit Albin Brun Quartett (Bild: STEFANO SCHROETER CH-6003 LUZERN)

Ein Quartett mit erweiterter Jazzbesetzung trifft auf einen sechsköpfigen Männerchor, der gregorianische Choräle interpretiert. Der Gedanke an die Zusammenarbeit von Jazz-Saxer Jan Garbarek mit dem Hilliard Ensemble und ihren «modernisierten Mönchsgesängen» ist naheliegend, wenn man sich das neue Projekt von Albin Brun vorstellt. Brun ist sich dessen bewusst: «Aber es nicht das, was wir im Sinn haben. Und es wird auch nicht so klingen.»



[...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Klassik: Musik am Berg

Swiss Piano Trio : Das Schweizer Klaviertrio

World: Volksmusik ohne Grenzen

Aktuelles Heft

Klassik

Serenaden im Park
Mi, 10.7.– Mi, 7.8.
Park der Villa Schönberg Zürich
www.chambermusic.ch

Festival

21. Blue Balls Festival Luzern
Fr, 19.7.–Sa, 27.7. 
www.blueballs.ch