SRF: Raum zur Vertiefung

kulturtipp 07/2019 vom

von

Lange Gespräche mit viel Denkarbeit: Die ­Sendung «Sternstunde Philosophie» auf SRF 1 ist unzeitgemäss – und deshalb ­sehenswert. Der kulturtipp hat sie unter die Lupe genommen.

Fokus Sex: Claus-Steffen Mahnkopf und Ann-Marlene Henning mit Wolfram Eilenberger (Bild: SRF / Screenshot Youtube)

Fokus Sex: Claus-Steffen Mahnkopf und Ann-Marlene Henning mit Wolfram Eilenberger (Bild: SRF / Screenshot Youtube)

Ein linker Autor, ein Mediziner mit Flair fürs Unerklärliche oder eine Sexologin: Das sind Menschen, die in den letzten Sendungen der «Sternstunde Philosophie» zu Wort gekommen sind. TV-Journalisten befragen Studiogäste ausführlich, sodass sie ihre Auffassungen vertieft darlegen können. Schroffe Gegenrede gibt es wenig, allen­falls durch Ein­blendungen Dritter. Die «Sternstunde Philosophie» am Sonntagvormittag ist eine sanfte Gesprächssendung, die im Programmangebot der TV-­Sender ein Juwel ist. Manchmal kann sie auch enervieren: Etwa wenn zurückhaltende Moderatoren heikle Aussagen ihrer Gäste unwidersprochen stehen lassen. Der kulturtipp hat sich drei Sendungen genauer angeschaut und «Stern­stunde»-Mo­deratorin Barbara Bleisch vier Fragen zum Sendekonzept gestellt. 

kulturtipp: An welches Zielpublikum richtet sich die Sendung? 

Barbara Bleisch: Wir haben kein Alterssegment oder eine bestimmte Bildungsschicht im Auge. Die Ausspielkanäle SRF Play, Youtube und die Podcasts sind für uns mittlerweile sehr wichtig geworden, und wir gehen davon aus, dass wir auf diesen Kanälen ein jüngeres Publikum erreichen als mit der linearen Ausstrahlung. Auch Zuschriften zu unseren Gesprächen erhalten wir von unterschiedlichen Leuten. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Fernsehen: Junge Stimme Frankreichs

Fernsehen: Die Kämpferin

Fernsehen: Indien als Paradies für Tiere

Aktuelles Heft

Literatur

11. St. Galler Literaturfestival Wortlaut
Do, 28.3.–So, 31.3., Diverse Orte
St. Gallen
www.wortlaut.ch

Klassik

Klassik Nuevo Festival
Fr, 29.3.–So, 31.3., Alte Kaserne Winterthur
www.klassiknuevo.com

kulturtipp fürs iPad