Sehen Tipps: Sleepless In New York / The Cut / Get On Up

kulturtipp 21/2014 vom

Film: Sleepless In New York
Der Schweizer Regisseur Christian Frei hat sich bisher mit Dokumentationen hervorgetan wie Kriegsfotografie («War Photographer»), Zerstörung der Buddha-Statuen in Afghanistan oder im Weltall («Space Tourists»). Im neuen Film widmet er sich dem Thema Liebeskummer. Er porträtiert Menschen, die verlassen wurden. Schauplatz ist New York, Hauptstadt der Singles – «für mich ein ideales Labor».
Regie: Christian Frei
Ab Do, 16.10., im Kino

Film: The Cut
Der Hamburger Regisseur Fatih Akin wurde wegen dieses Films bereits heftig attackiert. Sein «heikles» Thema: das dunkle Kapitel des Völkermordes in Armenien. Am Beispiel der Figur Nazaret Manoogian erzählt er vom Bösen im Menschen – als Drama, Abenteuerfilm und Western. Nazaret, der im Jahr 1915 als Überlebender seine Familie finden will, reist von Mesopotamien über Kuba bis in die USA. 
Regie: Fatih Akin
Ab Do, 16.10., im Kino

Film: Get On Up
Er war der «Godfather of Soul»: James Brown (1933–2006). Regisseur Tate Taylor («The Help») widmet ihm diesen Biografie-Film mit Chadwick Boseman in der Rolle von Brown. Er führt von ganz unten aus armen Verhältnissen mit Knasterfahrungen bis hoch hinauf in den Olymp des Showbusiness.
Regie: Tate Taylor
Ab Do, 9.10., im Kino

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Film «If Beale Street Could Talk»: Ein trauriges Märchen

Film: Romanze mit Hindernissen

Film: Jungs on the road

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad