Sehen Tipps: Oïphorie / Jeppe Hein / Luc Mattberger & Max Philipp Schmid

kulturtipp 06/2018 vom

Ausstellung: Oïphorie
Das Westschweizer Designbüro  Atelier Oï zeigt in der doppelgeschossigen Halle des Zürcher Museum für Gestaltung raumgreifende Installationen. Sie nehmen den Besucher mit Licht, Farbe und Bewegung ­gefangen.

Sa, 3.3.–So, 30.9. Museum für Gestaltung Zürich

Ausstellung: Jeppe Hein
Das Kunstmuseum Thun stellt den dänischen Bildhauer Jeppe Hein vor. Unter dem Titel «Einatmen – Innehalten – Ausatmen» greift die Schau Heins Auseinandersetzung mit dem Thema Bewegung auf. Seine Werke regen das Bewusstsein für Körper und Geist an. Sie beziehen sich auf die aktive Wahr­nehmung aller Sinne und sind eine Einladung zum Staunen.

Sa, 3.3.–So, 29.7. Kunstmuseum Thun

Ausstellung:Luc Mattberger & Max Philipp Schmid
Der Genfer Luc Mattenberger erkundet in seinen Arbeiten die Begegnung von Mensch und Maschine. In seinen Skulpturen fügt er alltägliche Apparaturen zu neuen Objekten zusammen. Der Basler Max Philipp Schmid realisiert seit 1990 experimentelle Film- und Videoarbeiten. Seine Arbeiten kreisen um die Darstellung von Emotionen, Sehnsüchten und Lebensentwürfen in unserem Alltag. Dabei experimentiert er stets an den Grenzen der Realität und unserer Interpretation davon.

Fr, 9.3.–So, 20.5. Museum Winkelriedhaus Stans NW

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Sehen Tipps: Sigurd Leeder / Pantaleon, Giraffe & Co. / Philipp Hänger und Marc Hartmann

Sehen Tipps: Tina Modotti / Nakis Panayotidis / Davoser Bergwelten im Expressionismus

Aktuelles Heft

Theater

Wer hat Angst vorm weissen Mann

Premiere: Sa, 8.12., 20.00 Spiegelhalle Theater Konstanz (D)

www.theaterkonstanz.de

Fernsehen

«Sternstunde Religion»:
Der Kult um heilige Tiere
So, 16.12., 10.30 SRF 1

www.srf.ch

kulturtipp fürs iPad