Sehen Tipps: Heji Shin/Wang Bing / Magritte. La Ligne de vie / Carl Burckhardt

kulturtipp 01/2019 vom

Ausstellung: Heji Shin/Wang Bing 
Die Kunsthalle Zürich widmet sich zwei Kunstschaffenden, die auf eine spannende Art die Gattung des Porträts weitertreiben. Die deutsch-koreanische Fotografin Heji Shin lichtet ­sich in einer neuen Serie von Selbst­porträts mit einem Hund ab. Der chinesische ­Regisseur Wang Bing zeigt in seinen Dokumentarfilmen Menschen im Spannungsfeld zwischen den Zwängen und Möglichkeiten des heutigen Chinas. 

Bis So, 3.2., Kunsthalle Zürich  

Ausstellung: Magritte. La Ligne de vie 
Die Konferenz «La Ligne de Vie» 1938 in Antwerpen war eines der wenigen Male, an denen sich René Magritte öffentlich zu seinem Werk und seinen Inspirationsquellen äus­serte. Das Museo d’Arte della Svizzera italiana in Lugano (Masi) nimmt die Themen der Konferenz auf: Besucher sollen anhand von 70 Arbeiten Magrittes dem Ursprung seiner Arbeit näherkommen. 

Bis So, 6.1., Masi Lugano TI 

Ausstellung: Carl Burckhardt 
Die Skulpturen von Carl Burckhardt (1878–1923) gehören zu Basels Stadtbild. Doch der Künstler ist weitgehend in Vergessenheit geraten. Das Kunstmuseum Basel zeigt deshalb zehn plastische Werke und etliche Arbeiten auf Papier. Und würdigt damit die Leistung des früh verstorbenen Basler Künstlers für die Entwicklung der modernen figürlichen Skulptur. 

Bis So, 31.3. Kunstmuseum Basel 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kunst: Ein querulanter Aussenseiter

Ausstellung/Lesung: Pointierter Standpunkt

«Magritte, Dietrich, Rousseau»: Facetten der Wirklichkeit

Aktuelles Heft

Fernsehen

Eröffnung der Salzburger Festspiele

Sa, 27.7., 11.00 3sat
«Tannhäuser» in Bayreuth

Sa, 27.7., 20.15 3sat

Festival

Cycloton
Do, 1.8.–So, 18.8.

In 10 Schweizer Städten
www.cycloton.ch