Sehen Tipps: Die drei Musketiere / The Who And The What / Kontraste

kulturtipp 04/2019 vom

Theater: Die drei Musketiere
Regisseur Antonio Latella nimmt sich Alexandre Dumas’ Abenteuerroman von 1844 an. Darin gibt es die eine oder andere Unstimmigkeit: Er ­lässt die drei Musketiere, die ja ­eigentlich vier sind, Dumas’ Geschichte nachspielen und gleichzeitig ­in Frage stellen. Lässt sich die berühmte Formel «Einer ­für alle, alle für ­einen» mathematisch überhaupt erklären?

Premiere: Sa, 2.2., 20.00 Theater Basel 

Theater: The Who And The What
Dass sich Zarina als Schriftstellerin kritisch mit dem Islam auseinandersetzt, führt zum Konflikt mit Vater Afzal und Schwester Mahwish. Das Theaterstück des Pulitzerpreis-­trägers Ayad Akhtar handelt von der Rolle der Frau im ­Islam und davon, wie eine ­Familie an unterschiedlichen Weltanschauungen zerbrechen kann. Katharina Rupp führt ­Regie. 

Premiere: Do, 7.2., 19.30 Stadttheater Solothurn
Ab Di, 5.3., 19.30 Stadttheater Biel BE

Tanz: Kontraste
Sharon Eyals gehört mit ihren assoziativen und ab­strakten ­Arbeiten zu den derzeit gefragtesten Choreografinnen. Der Norweger Jo Strøm­gren wiederum macht seit Jahren mit Inszenierungen zwischen Tanz und Schauspiel von sich reden. Das Konzert Theater Bern stellt in «Kontraste» nun zwei Stücke der beiden gegenüber – Eyals «Lost Cause» und Strømgrens «Salve Regina».  

Premiere: Fr, 1.2., 19.30 Konzert Theater Bern 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Theater: Mut zum Experiment

Martin Zimmermann: Clowneske Abgründe

Sehnsuchtsort Moskau

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad