Sehen Tipps: Der Kirschgarten / Wer hat Angst vor Virginia Woolf? / Basler Dokumentartage

kulturtipp 08/2019 vom

Theater: Der Kirschgarten
Die Gutsbesitzerin Anja Ranjewskaja kehrt aus Paris nach Russland zurück, weil ihr Anwesen verschuldet ist und verkauft werden muss. Die rettende Lösung hätte der ehemalige Leibeigene Lopachin. Er ist zu Geld gekommen und will im Kirschgarten des Guts Sommerhäuser bauen. Mélanie ­Huber inszeniert Anton Tschechows Komödie über verfehlte Leben und tragische Liebe fürs Theater St. Gallen. 

Premiere: Fr, 12.4., 19.30 Theater St. Gallen

Theater: Wer hat Angst vor Virginia Woolf? 
Nach einer Feier demontieren zwei Paare gegenseitig ihre Lebenslügen. «Wer hat Angst vor Virginia Woolf?» gehört zu den Bühnen-Klassikern des ­20. Jahrhunderts. Der Dramatiker Edward Albee hinterfragte mit seinem Stück das Bild von der heilen Kleinfamilie in den USA der 50er und 60er. Heike M. Goetze setzt es fürs Theater Neumarkt um. 

Premiere: Sa, 30.3., 20.00 Theater Neumarkt Zürich

Festival: Basler Dokumentartage 
«It’s the real thing», die Basler Biennale für dokumentarische Künste, richtet den Blick in ­ihrer vierten Ausgabe auf den menschlichen Körper. Denn dieser steht im Zentrum jeder Auseinandersetzung mit Wirklichkeit, Politik und Identität. Gezeigt werden Stücke und Performances zahlreicher internationaler Künstlerinnen und Künstler wie Gob Squad oder Rabih Mroué. 

Mi, 10.4.–So, 14.4. Diverse Orte Basel
www.itstherealthing.ch

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Theater: Bissige Komödie

Sehen Tipps: #ZwingliVR / 8 Frauen / Adam Schaf hat Angst

Bühne: Satirische Experimente

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad