Romane: Traurige Clowns und komische Käuze

kulturtipp 17/2017 vom

von

Thomas Brussig und Heinz Strunk erzählen in ihren ­neuen Romanen von Verlierern. Es sind Bücher mit melancholischem Unterton – mal heiter, mal traurig.

Heinz Strunk (55): Der Schriftsteller schöpft aus dem Traurigen das Sanft-Humorvolle (Bild: DENNIS DIRKSEN)

Heinz Strunk (55): Der Schriftsteller schöpft aus dem Traurigen das Sanft-Humorvolle (Bild: DENNIS DIRKSEN)

Thomas Brussig, 1964 in Ostberlin geboren, ist der «Wende­spezialist» unter den deutschen Gegenwartsautoren. Seine Romane – etwa «Helden wie wir», «Am kürzeren Ende der Sonnenallee» – handeln von der Ex-DDR. Das aktuelle Buch «Beste Absichten» nennt Brussig seinen «kleinen Wenderoman».

«Äppstiehn» heisst der ansonsten namenlose Ich-Erzähler – nach dem Beatles-Entdecker und -Manager Brian Epstein. Er trifft zufällig auf die fünf Mitglieder der punkigen Ostberliner Rockband Die Seuche – «eine Band, die so gross werden wollte wie die Beatles». Äpp­stiehn wird deren Manager. Musik ist ihr Lebenselixier, denn: «Ohne Musik ist das alles nicht auszuhalten.» 

Äppstiehn und Co. finden zwecks Finanzierung einer professionellen Bandanlage ein lukratives Geschäftsmodell: Am Zaun der Prager Botschaft kaufen sie Autos von Flüchtlingen, um sie gewinnbringend weiterzuverscherbeln. Am Ende wird die Band 141 600 Mark auf dem Konto haben. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Fischsuppengeschichten am Elfensee

Th. Meyer: «Eine nicht einmal sonderlich gewagte Meinung»

Wanderbuch: Widmers Wunder

Aktuelles Heft

Ausstellung

Cantastorie. Ritter, Räuber, Zauberinnen – Volkskunst
aus Süditalien

Fr, 25.8.–So, 8.10.
Kunsthaus Zürich
www.kunsthaus.ch

Festival

43. Jazz Festival Willisau
Mi, 30.8.–So, 3.9., Willisau LU
www.jazzfestivalwillisau.ch

kulturtipp fürs iPad