Roman: Später Befreiungsschlag

kulturtipp 24/2018 vom

von

Anne Tyler ist bekannt für ­subtile Familien­romane. Im neuen Werk «Launen der Zeit» fehlt aber die Finesse.

Ihr Leben lang hat sich Willa angepasst. Sie hat ihre Heimat Pennsylvania früh verlassen und für den smarten Derek ihr Studium aufgegeben, geheiratet und zwei Söhne erzogen. Früh ist sie zur Witwe geworden und langweilt sich nun mit über 60 in ihrer neuen Ehe mit dem Hobby-Golfer Peter.

Anne Tyler schlägt in ihrem neuen Roman «Launen der Zeit» ­einen weiten Bogen zwischen Willas Kindheit 1967 bis in die Gegenwart 2017. Eine Konstante bleibt deren aufopferndes Verhalten: Von ihren Männern wurde sie nie für voll genommen, stets hat sie sich untergeordnet. 

Zum Befreiungsschlag setzt Willa an, als ein Anruf aus Baltimore kommt: Die Exfreundin ihres Sohnes liegt im Spital und braucht Hilfe. Obwohl sie die Frau nicht persönlich kennt, fliegt Willa hin – und blüht in der chaotischen Kleinfamilie mit der neunjährigen Cheryl, Hund Airplane und den schrulligen Nachbarn auf. Und sie merkt, was sie in all den Jahren vermisst hat …

Warmherziger Roman über Selbstbestimmung
Die 77-jährige, in Baltimore lebende Anne Tyler gilt mit ihren Familienromanen als Meisterin der Zwischentöne und genaue Beobachterin. In «Launen der Zeit» fehlen diese Feinheiten besonders im ersten Teil, als ­sie im Schnelldurchlauf ein Frauen­leben auffächert. Überzeugend ist Tyler dann, wenn sie alltägliche Situationen schildert und dabei starre Rollenmuster sowie familiäre Konstellationen aufdeckt. «Launen der Zeit» ist ein warmherziger Roman über Selbstbestimmung, dem es aber an Finesse fehlt. 

Buch
Anne Tyler
Launen der Zeit
Aus dem US-Amerikanischen von ­Michaela Grabinger
304 Seiten
(Kein & Aber 2018)
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Sachbuch: Manipulierter Zeitbegriff

«Verweile doch, du bist so schön»: Wie die Zeit vergeht

Julian Barnes: Ein Kompromiss für die Kunst

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad