Elif Shafak: Plädoyer für die Menschlichkeit

kulturtipp 15/2019 vom | aktualisiert am

von

Sie gibt «Geächteten» in Istanbul eine Stimme: Die ­türkische Bestseller-Autorin Elif Shafak erzählt in ihrem packenden und sinnlichen neuen Roman «Unerhörte Stimmen» mit Empathie und Tragikomik von der Kraft der Freundschaft.

Elif Shafak: Die Bestseller-Autorin hat sich in der Türkei selbst als Aussenseiterin gefühlt (Bild: 2016 LEONARDO CENDAMO / GETTY IMAGES)

Elif Shafak: Die Bestseller-Autorin hat sich in der Türkei selbst als Aussenseiterin gefühlt (Bild: 2016 LEONARDO CENDAMO / GETTY IMAGES)

Salz, Kardamomkaffee, Wassermelonen, Ziegeneintopf, Holz­öfen, Erde, Schwefelsäure, Single Malt Whisky: Das sind einige der Gerüche und Geschmäcker, an die sich Leila erinnert, als sie ihr Leben Revue passieren lässt. «Tequila Leila», wie ihre Freunde sie nennen, liegt ermordet in einer Mülltonne am Stadtrand von Istanbul. In den zehn Minuten und 38 Sekunden nach ihrem klinischen Tod, in dem das Gehirn laut Wissenschaftern noch aktiv sein kann, zi [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Theodor Storm: Im Bann der See

Siegfried Suckut: «Volkes Stimmen»

Aktuelles Heft

Klassik

Serenaden im Park
Mi, 10.7.– Mi, 7.8.
Park der Villa Schönberg Zürich
www.chambermusic.ch

Festival

21. Blue Balls Festival Luzern
Fr, 19.7.–Sa, 27.7. 
www.blueballs.ch