Roman: Klassische Krimi-Kost

kulturtipp 18/2018 vom

von

Anthony Horowitz’ neuer Krimi «Die Morde von ­Pye Hall» sorgt auf ­mehreren Erzählebenen für vergnügliche und ­unterhaltsame Lektüre.

Ein beschauliches Dorf in England, ein allseits unbeliebter reicher Erbe – und ein Mord: Anthony Horowitz mixt in sein neues Buch die bewährten Krimi-Zutaten. Der 62-jährige, britische Bestsellerautor bezeichnet sich selbst als Sherlock-Holmes-­Fan, und Agatha Christies Detektiv Hercule Poirot hat es ihm ebenso angetan. Lustvoll bedient sich Horowitz bei den beiden Legenden, spielt mit dem Genre und lässt Reflexionen zum Krimi einfliessen. 

Die Handlung siedelt er auf zwei Ebenen an und verknüpft geschickt zwei Krimis in einen: Im Mittelpunkt steht die Lektorin Susan Ryeland. Sie macht es sich an einem Regentag mit dem neuen Manuskript ihres erfolgreichsten Autors Alan Conway auf dem Bett gemütlich – eine Lektüre, die ihr Leben komplett umkrempeln wird. «Die Morde von Pye Hall» lautet der Titel: Darin ermittelt der todkranke Detektiv Atticus Pünd Mitte der 1950er-Jahre in einem fiktiven englischen Dorf. Eine Haushälterin stürzt zu Tode, kurz darauf wird der Hausherr geköpft. Ein Motiv hat jeder im Dorf – der reiche Sir Magnus Pye galt als unleidiger Zeitgenosse. 

Kurz bevor der Detektiv in alter Krimimanier alle Verdächtigen zur Auflösung des Falls versammelt, bricht das Manuskript ab. Wohl oder übel muss Lektorin Susan aus ihrer Lesestube aufbrechen, um das verschwundene letzte Kapitel zu suchen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Wieder gelesen: Hauptsache, die Etikette stimmt

Ein guter Mensch in schwieriger Zeit

Aktuelles Heft

Ausstellung

Salvatore Vitale – How to Secure
a Country

Sa, 23.2.–So, 26.5.

Fotostiftung Schweiz Winterthur ZH
www.fotostiftung.ch

Theater

Die Blechtrommel

So/Mo, 24.2./25.2., 19.00/20.00

Theater Kanton Zürich Winterthur
www.theaterkantonzuerich.ch

Mi, 20.3., 20.00 Stadttheater Langenthal BE
www.stadttheater-langenthal.ch

kulturtipp fürs iPad