Masande Ntshanga: Generation ohne Wurzeln

kulturtipp 25/2018 vom | aktualisiert am

von

Autor Masande Ntshanga lässt einen HIV-infizierten Mann durch Kapstadt ­driften. Sein neuer Roman ­«Positiv» zeigt eine junge Generation, die sich von den Traditionen Afrikas abgekehrt hat.

Drogen, Aids, Homophobie: Autor Masande Ntshanga spricht die Probleme im heutigen Südafrika an (Bild: M. METZNER)

Drogen, Aids, Homophobie: Autor Masande Ntshanga spricht die Probleme im heutigen Südafrika an (Bild: M. METZNER)

«Komm heim», fleht der Onkel. Aber Nathi reagiert nicht auf seine SMS. Er und seine Freunde schmeissen lieber nach dem Aufstehen Schmerztabletten ein. Nachmittags schnüffeln sie Farb­verdünner, nehmen noch mehr Pillen. Abends fahren sie zu einer Künstler-Party, wo sie sich mit Gras und Merlot den Rest geben. Das Trio lässt sich im Drogenrausch tage- und nächtelang durch Kapstadt treiben. 



Es könnte genauso gut Berlin, London oder Ed [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad