Sarah Kuttner: «Auf bockige Art authentisch»

kulturtipp 11/2019 vom | aktualisiert am

von

Sarah Kuttner erzählt ­in ihrem vierten Roman «Kurt» unverblümt und ­humorvoll von Trauer und Trost.

Sarah Kuttner: Die Berliner Autorin schreibt, wie ihr der Schnabel gewachsen ist (Bild: KATHARINA HINTZE / S. FISCHER VERLAGE

Sarah Kuttner: Die Berliner Autorin schreibt, wie ihr der Schnabel gewachsen ist (Bild: KATHARINA HINTZE / S. FISCHER VERLAGE

Bekannt ist sie für ihre Berliner Schnauze: In ihren Büchern schlägt die 40-jährige TV-Moderatorin und Autorin Sarah Kuttner aber auch leisere Töne an. Und sie geht – in salopper Alltagssprache – Themen wie Depression («Mängelexemplar») oder Angst vor dem Erwachsenwerden («Wachstumsschmerz») auf den Grund. In ihrem vierten Roman «Kurt» wagt sie sich nun wieder in ein dunkles Gebiet vor und konfrontiert ihre Protagon [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

«Alles in Allem»: Eine stimmungsvolle Theaterreise

Wieder gelesen: Messerscharfe Worte eines kritischen Geistes

Lesen Tipps: Robert Walser trifft Max Reger/Liebesleben/Sarah Zürcher

Aktuelles Heft

Theater

Verminte Seelen

Premiere:

Di, 28.5., 20.00

Lokremise St. Gallen
www.lokremise.ch

Festival

Cirqu’Aarau
Fr, 31.5.–So, 9.6., diverse Orte Aarau
www.cirquaarau.ch