Peter May: Am Ende der Welt

kulturtipp 23/2017 vom | aktualisiert am

von

Zwischen Krimi und Coming-of-Age-Geschichte: Autor Peter May setzt in seinem Roman «Moorbruch» die archaische Landschaft der Insel Lewis in Szene.

Die schottische Insel Lewis: Schauplatz des spannenden Thrillers (Bild: SCOTIMAGE / ALAMY STOCK PHOTO)

Die schottische Insel Lewis: Schauplatz des spannenden Thrillers (Bild: SCOTIMAGE / ALAMY STOCK PHOTO)

Auf der Hebriden-Insel Lewis bekommen die Einwohner die Naturkräfte hautnah zu spüren. Sie trotzen Nebel und Sturm, den tosenden Atlantik an ihrer Seite. In diese raue Moorlandschaft kehrt der Ich-Erzähler Fin Macload aus Glasgow zurück. In seiner alten Heimat hat der vom Schicksal gezeichnete, ehemalige Polizist einen Job gefunden. Kaum zurück holt ihn allerdings die Vergangenheit ein, und er wird in ­einen Mordfall verwickelt. 

Eine entstellte Leiche und ein Flugzeugwrack
Als er mit seinem alten Freund Whistler in einer Sturmnacht im schottischen Hochmoor unterwegs ist, werden sie Zeuge von ­einem Moorbruch: Nach starken Regenfällen kann der Torf ins Rutschen kommen, den Grund durchbrechen und ein stehendes Gewässer wie ein schottisches Loch gänzlich verschlucken. Durch das Beben und Donnern wähnen sich die Männer, die in einer Hütte Schutz vor dem Unwetter gesucht haben, am Ende der Welt. Bei Tageslicht entdecken sie, was der Moorbruch zutage gefördert hat: eine entstellte Leiche und das Flugzeugwrack ihres Freundes Roddy, der vor 

17 Jahren bei einem Absturz ums Leben kam. Doch bald beginnt Fin, an der Tragödie zu zweifeln … Alles, was er zu wissen glaubte, gerät ins Wanken. 

Der schottische Krimi-Autor Peter May verknüpft in seinem atmosphärischen Thriller mehrere Erzählstränge und führt sie am Schluss zu einem überraschenden Ende zusammen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Lesen Tipps: Peter Bichsel & Melinda Nadj Abonji / Gerhard Meister / Rolf Lappert

Lesen-Tipps: Peter Weber u.a. / Reise nach Sils Maria / Hannelore Fischer

Lesen Tipps: Peter Stamm / J. W. Goethe / Alain Claude Sulzer

Aktuelles Heft

Ausstellung

1968 Schweiz
Bis So, 17.6.,
Historisches Museum Bern
http://www.bhm.ch

Hörspiel

Die sieben Brüder (1+2)
Von Heinz Stalder
Regie: Päivi Stalder
Musik: Elia Rediger, Tobias Preisig, Daniel Freitag
Fr, 1.12. & Fr, 8.12.
Jeweils 20.03 Radio SRF 1
www.srf.ch

kulturtipp fürs iPad