Philip Glass: Exotische Oper wie ein Fluss

kulturtipp 09/2017 vom

von

Der 80-jährige Komponist Philip Glass gilt als einer der Erfinder der Minimal Music. Am Theater Basel kommt nun seine Oper «Satyagraha» zur Schweizer Erstaufführung: Eine weit gefächerte Inszenierung auf der Suche nach Wahrheit.

Sidi Larbi Cherkaoui: Als Tänzer und Choreograf hat er sich weit über seine Heimatstadt Antwerpen hinaus einen Namen gemacht (Bild: IMAGO/ZUMA PRESS)

Sidi Larbi Cherkaoui: Als Tänzer und Choreograf hat er sich weit über seine Heimatstadt Antwerpen hinaus einen Namen gemacht (Bild: IMAGO/ZUMA PRESS)

Auf der Probebühne im Theater Basel wuseln kurz vor Probenbeginn die Leute durcheinander. Die Kostümfrau hängt ein paar neu genähte Hemden an einen Ständer; eine Sängerin schlingt einen Schal um ihre Hüfte und setzt sich einen Cowboyhut auf. Ein paar Tänzer dehnen ihre Glieder auf dem Boden, andere tippen schnell eine Kurznachricht in ihre Handys oder unterhalten sich mit einer Kollegin. Die Stimmung ist locker-konzentriert.

«Satyagraha» – ein selten aufgeführtes Werk
Auf der Bühne hat sich der amerikanisch-deutsche Dirigent Jona­than Stockhammer in Position gebracht. Rechts von ihm beugt sich der Regisseur, der renommierte belgische Choreograf Sidi Larbi Cherkaoui, über seine Notizen. Geprobt wird die selten auf­geführte Oper «Satyagraha» des ­US-­amerikanischen Komponisten Philip Glass als Koproduktion des Theaters Basel mit der Komischen Oper Berlin und der Vlaamse Opera Antwerpen. 

Der Lärm ist abgeebbt, die Studienleiterin am Flügel setzt zu den ersten Akkorden an. Stetig und gleichmässig fliessen die Töne, perlen dahin und wiederholen sich endlos, bis an einem bestimmten Punkt die Tonfolgen eine unmerkliche Variation erfahren. Die Minimal Music von Glass ist ein hypnotischer Sog, in den man mehr und mehr hineingezogen wird. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Lesen Tipps: Peter Schneider / Seetaler Poesiesommer / Philip Maloney

Aktuelles Heft

Fernsehen

Private Banking
Teil 1: So, 17.12., 20.05 SRF 1
Teil 2: Mo, 18.12., 20.05 SRF 1
www.srf.ch

Festival

10. Songbird Festival
Bis Sa, 23.12.
Verschiedene Bühnen Davos GR
www.songbirdfestival.ch

kulturtipp fürs iPad