Novelle: Federleichter Pas de deux

kulturtipp 05/2018 vom

von

Dana Grigorcea blendet mit ihrer Novelle «Die Dame mit dem maghrebinischen Hündchen» hinter die ­Fassade der gutbetuchten Zürcher Gesellschaft.

Ihr Leben choreografiert sie wie ein Ballett, ihre Liebschaften wie einen Pas de deux: Die nicht mehr ganz junge, grazile Opernhaus-Tänzerin Anna frönt in Zürich dem oberflächlichen High-Society-Leben, ist verheiratet mit einem viel beschäftigten Arzt. Den Alltag versüsst sie sich mit wechselnden Liebhabern: «Sie gab sich ihm hin, wie sie sich nur einem einzigen hingeben wollte: dem Jeweiligen», heisst es über ihre Affären. 

Zürich mit ungewohnt mediterranem Flair 
Als sie in der Frühlingssonne am See einen jungen Mann kennenlernt, scheint zuerst alles nach gewohnter Choreografie zu verlaufen: Der Fremde lockt ihr Hündchen an, die beiden kommen ins Gespräch, und bald flanieren sie der Uferpromenade entlang. Anna gefällt die natürliche Art des kurdischen Gärtners, mit Gürkan fühlt sie sich «nah am Leben». Sie kommen sich schnell näher und verbringen federleichte Stunden zusammen. Dennoch naht das unabdingbare Ende, dem Anna mit Erleichterung und Wehmut entgegenschaut: «Wenn erst ein Monat vergangen sei, sagte sich Anna, würde die Erinnerung an Gürkan so fern sein wie eine davongeflogene Schwalbe.» Als der Sommer  Einzug hält, widmet sie sich wieder dem unbeschwerten Dasein in ihren eigenen Kreisen – und doch erscheint ihr plötzlich alles hohl und leer . . . 

Dana Grigorcea kehrt in ihrer Novelle die Verhältnisse aus Tschechows berühmter Erzählung «Die Dame mit dem Hündchen» (1899) um: Sie erzählt aus der weiblichen Perspektive und setzt die ältere Frau als Verführerin ein. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Festival: Lesestoffe

Lesen Tipps: Sandra Hughes / Hamed Abboud / Dana Grigorcea

Lesen Tipps: Jens Nielsen / Dana Grigorcea & Lara Stoll / Annette Lory

Aktuelles Heft

Bühne

Tanzplattform Bern
Mi, 13.6.–Sa, 16.6., Vidmar Bern
www.konzerttheaterbern.ch 

Festival

Lenzburgiade – Klassik und Folk International
Schloss und Metzgplatz Lenzburg AG
Di, 19.6.–So, 24.6., jeweils 19.30
www.lenzburgiade.ch

kulturtipp fürs iPad