Vögele-Kulturzentrum: Die Mode geht, die Kunst bleibt

kulturtipp 15/2017 vom | aktualisiert am

von

Mit Charles Vögele verschwindet eines der führenden Schweizer Modeunternehmen. Das Vögele-Kulturzentrum Pfäffikon SZ bleibt davon unbehelligt.

Ausstellungsansicht: Beeindruckende Origamisammlung und Lebenswerk des deutschen Biologen Erwin Hapke (Bild: WWW.© 2017 PRO LITTERIS KATHARINA WERNLI COM)

Ausstellungsansicht: Beeindruckende Origamisammlung und Lebenswerk des deutschen Biologen Erwin Hapke (Bild: WWW.© 2017 PRO LITTERIS KATHARINA WERNLI COM)

Seit mehr als einem halben Jahrhundert stand die Marke Charles Vögele für preisgünstige Familienmode. Vom gleichnamigen Unternehmer 1955 gegründet, wurde das Schweizer Traditionsunternehmen 1998 verkauft und als Holding an die Börse gebracht. Liefen die Geschäfte anfangs gut, glitt das Unternehmen in den letzten Jahren mehr und mehr in die roten Zahlen. Ende 2016 wurde es abermals verkauft – diesmal an eine Investorengruppe um den italienischen Modekonzern OVS. Der Name Charles Vögele wird in diesem Jahr verschwinden, die 163 Filialen werden auf die Marke OVS umgestellt.

Finanziell auf sicheren Füssen

Davon unbehelligt ist das Vögele- Kulturzentrum am Firmensitz in Pfäffikon, das seinerzeit von dem Verkauf ausgenommen worden war. Von Geschäftszahlen unabhängig, muss es sich um seine Zukunft keine Sorgen machen: «Das Kulturzentrum steht finanziell auf sicheren Füssen», sagt Monica Vögele, Leiterin des Zentrums und Tochter des Gründers. Sie ist es leid, mit dem Untergang des Einzelhändlers in Verbindung gebracht zu werden. Das Modeunternehmen Charles Vögele sei seit rund 20 Jahren nicht mehr in der Hand ihrer Familie.

Dennoch profitiert das Kulturzentrum von dem einstigen Geschäftserfolg seines Gründers Charles Vögele, oder wie es Monica Vögele ausdrückt: «Mein Vater hat in die Zukunft gedacht. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ausstellung / Buch: Musik fürs Auge

Aktuelles Heft

Ausstellung

The Show Must Go On
Fr, 22.9.–So, 21.1.,
Kunstmuseum Bern
www.kunstmuseumbern.ch

Bühne

Alpensagen- und Märchentage Chur
Fr, 22.9.–So, 24.9.,
diverse Orte Chur
www.alpensagenmaerchentage.ch 

kulturtipp fürs iPad