Michael Stauffer: «Zwei Bären mit Kopftüchern»

kulturtipp 24/2017 vom

von

Der Schriftsteller Michael Stauffer über den Versuch, einem Navajo eine Geschichte zu erzählen

Michael Stauffer (Bild: TOBIAS BOHM)

Michael Stauffer (Bild: TOBIAS BOHM)

Auf einem Spielplatz in Kayenta, Arizona, machte ich Pause. Der Spielplatz war riesig und fast leer. Die Geräte waren aufgeteilt: für Kinder bis 5 Jahre und für Kinder von 5 bis 12 Jahre. In der Umgebung wohnten Navajos in grossen Fertighaussiedlungen. Ich benutzte nach dem langen Autofahren eine Rutschbahn zur Auflockerung. Ein Bettler kam schnurstracks auf mich zu. Er habe schlechte Knie, komme von den Bergen runter, habe wegen seiner schlechten Knie das Mittagessen im Senioren-und-arme-Leute-Zentrum verpasst. «I don’t want to be rude, but … my name is Key and …» Er wollte sofort Geld, roch stark nach Alkohol, obwohl in der ganzen Navajo-Nation nichts getrunken werden durfte. Das Geld wollte Key für zwei Cheese­burger, Fries, Cola und einen Milchshake, das wären dann mindestens zehn Dollar. 

Ein Navajo, so die Regel, darf einem anderen einen Wunsch nicht abschlagen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Michael Elsener: «Bei Bedarf bin ich sehr ernsthaft»

Der Autor Michael Fehr: «Ich sage …»

Aktuelles Heft

Ausstellung

Sollbruchstelle – Projekt 04 
Mi, 14.2.–So, 18.2./
Mi, 21.2.–So, 25.2.
Förrlibuckstr. 180, Zürich
www.die-sollbruchstelle.org 

Film

Film: The Shape Of Water
Regie: Guillermo del Toro
Ab Do, 15.2., im Kino

kulturtipp fürs iPad