Marc Stucki - Meine Kulturwoche

kulturtipp 14/2012 vom | aktualisiert am

von

Im Sommer besuche ich gerne Festivals. Als Fan von Bob Dylan werde ich ans Montreux Jazz Festival fahren, das mir sonst zu kommerziell geworden ist. Unabhängige Festivals sind mir lieber. Etwa das Gartenfestival im Café Kairo in Bern, die lauschige Alternative zum Gurtenfestival. Zudem werde ich das Sommertheater «Neuland» im Gaskessel-Areal besuchen. Und die «Augen::Blicke» des Stadttheaters Bern: Karla Mäder und Bernhard Mikeska bespielen den öffentlichen Raum vor dem Warenhaus Loeb, das Publikum sitzt im Schaufenster. Das interessiert mich, weil auch meine Band Le Rex oft im öffentlichen Raum auftritt. Demnächst gastieren wir allerdings an Festivals im Südtirol und in der Schweiz. Als häufiger Kinogänger – ich hab keinen Fernseher zu Hause! – besuche ich jedes Jahr das Marzilli Movie, ein dreitägiges Openair Ende Juli, das leider oft Wetterpech hat. Ich mag keine Blockbuster, nur ausgewählte Filme – etwa aus Spanien. Solche besuche ich ganzjährig auch im Berner ABC, einem alten Reprisenkino. Erholsam ist im Sommer ein Museums- oder Galeriebesuch. Ich habe mein Atelier im Kulturzentrum «PROGR» und schaue mir dort die Ausstellungen der Stadtgalerie Bern und der Galerie Bischof an. Kürzlich ­waren die Abschlussarbeiten der Berner Kunsthochschule HKB zu sehen. Ich bin leidenschaftlicher Leser. Aktuell lese ich «Die Satanischen Verse» von Salman Rushdie. Zuweilen greife ich auf «Klassiker» zurück.  Zudem einen Reiseführer der Kapverdischen Inseln, die ich Ende Juli bereise.


Konzerttermine

www.stuckimusic.ch

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bettina Uhlmann: «Den Applaus ernten andere»

Festival: Bespielte Stadt

Festival: Gemeinsam einsam

Aktuelles Heft

Literatur

11. St. Galler Literaturfestival Wortlaut
Do, 28.3.–So, 31.3., Diverse Orte
St. Gallen
www.wortlaut.ch

Klassik

Klassik Nuevo Festival
Fr, 29.3.–So, 31.3., Alte Kaserne Winterthur
www.klassiknuevo.com

kulturtipp fürs iPad