Lyrik: An den Rändern der Poesie

kulturtipp 06/2018 vom

von

Das Lyrikfestival Neonfische lädt Autorinnen und Autoren zum Werkstattgespräch und zu Lesungen «an den Rändern der Poesie»: Klaus Merz, Jürg Halter oder Joachim Sartorius und andere Poeten aus dem deutschsprachigen Raum geben dem Publikum Einblick in die Entstehung ihrer Texte. Ein ­weiterer Fokus liegt auf der jungen Lyrik: So wird etwa die 27-jährige Zürcher Autorin und Molekularbiologin Meret Gut ihren ersten Gedichtband «Einen Knochen tauschen wir» vorstellen. 

Lyrikfestival Neonfische 
Sa/So, 3.3./4.3.
Aargauer Literaturhaus Lenzburg

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Festival: Leuchtende Lyrik

Festival: Lust auf Lyrik

Festival: Wort-Werkstatt

Aktuelles Heft

Theater

Wer hat Angst vorm weissen Mann

Premiere: Sa, 8.12., 20.00 Spiegelhalle Theater Konstanz (D)

www.theaterkonstanz.de

Fernsehen

«Sternstunde Religion»:
Der Kult um heilige Tiere
So, 16.12., 10.30 SRF 1

www.srf.ch

kulturtipp fürs iPad