Lyrik: An den Rändern der Poesie

kulturtipp 06/2018 vom

von

Das Lyrikfestival Neonfische lädt Autorinnen und Autoren zum Werkstattgespräch und zu Lesungen «an den Rändern der Poesie»: Klaus Merz, Jürg Halter oder Joachim Sartorius und andere Poeten aus dem deutschsprachigen Raum geben dem Publikum Einblick in die Entstehung ihrer Texte. Ein ­weiterer Fokus liegt auf der jungen Lyrik: So wird etwa die 27-jährige Zürcher Autorin und Molekularbiologin Meret Gut ihren ersten Gedichtband «Einen Knochen tauschen wir» vorstellen. 

Lyrikfestival Neonfische 
Sa/So, 3.3./4.3.
Aargauer Literaturhaus Lenzburg

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Festival: Leuchtende Lyrik

Festival: Lust auf Lyrik

Festival: Wort-Werkstatt

Aktuelles Heft

Literatur

11. St. Galler Literaturfestival Wortlaut
Do, 28.3.–So, 31.3., Diverse Orte
St. Gallen
www.wortlaut.ch

Klassik

Klassik Nuevo Festival
Fr, 29.3.–So, 31.3., Alte Kaserne Winterthur
www.klassiknuevo.com

kulturtipp fürs iPad