Lesung: Briefe an den Vater

kulturtipp 25/2018 vom

von

128 Briefe hat die Glarner Journalistin und Autorin Salome Müller ihrem Vater geschrieben – entstanden sind sie acht Jahre nach seinem Tod. «Manchmal, wenn ich einen Gedanken habe, den du auch hättest haben können, ist es, als würde sich deine Silhouette über meine legen», schreibt sie ihrem geliebten Pa. In ihrem Erstling «Love, Pa» versammelt sie berührende Zeugnisse ­einer Vater-Tochter-Beziehung. Sie erzählt von einem Vater, der immer für sie da war und sie dennoch ihren eigenen Weg gehen liess. Die 31-jährige Autorin ist ­mit einer Lesung und im Gespräch in Glarus zu hören. 

Salome Müller
Mo, 3.12., 19.00 
Wortreich Buchhandlung Glarus

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Lesen Tipps: Nora Gomringer u.a. / Hanspeter Müller-Drossaart & Matthias Mueller / Traumtexte

Lesen Tipps: Nora Gomringer liest Dorothy Parker / Arno Camenisch / Hans Jürg Müller liest Friedrich Glauser

«Bajass»: Ein starker Text im richtigen Ton

Aktuelles Heft

Ausstellung

Salvatore Vitale – How to Secure
a Country

Sa, 23.2.–So, 26.5.

Fotostiftung Schweiz Winterthur ZH
www.fotostiftung.ch

Theater

Die Blechtrommel

So/Mo, 24.2./25.2., 19.00/20.00

Theater Kanton Zürich Winterthur
www.theaterkantonzuerich.ch

Mi, 20.3., 20.00 Stadttheater Langenthal BE
www.stadttheater-langenthal.ch

kulturtipp fürs iPad